https://gen-images-urlex.imgix.net/images/travel/unbestimmt/unbestimmt/unbestimmt/unbestimmt/240314_unbestimmt_unbestimmt_unbestimmt_unbestimmt_1710408376_2494445.jpg?compress=auto,format

Alle Seereisen nach Bari

Alle Reise-Termine nach Bari.


Reisetipps in Bari

Vielfältige Landschaft in Form eines Stiefelabsatzes. Romantische Küstenabschnitte und tiefblaues Wasser. Uralte Olivenbäume, Weinberge und Zitrushaine. Grenzenlose Gastfreundschaft und mediterrane Küche. Antikes Erbe und moderne Geschichte. Schmelztiegel der Kulturen und Traditionen. Authentische Trulli-Dörfer, bunte Märkte und Dolce Vita. Ideal für Badeurlauber, Naturliebhaber und Outdoor-Aktivisten.

Spaziergang durch Bari

Die Altstadt von Bari lässt sich auf eigene Faust und zu Fuß ideal erkunden. Vom Hafen aus laufen Sie in südliche Richtung und erreichen schon bald die Basilika San Nicola. Ruhestätte der Reliquien des heiligen Nikolaus, nachdem Seeleute sie im 11. Jahrhundert von der Türkei nach Italien überführt hatten. Die Kirche zählt nicht nur zu Baris Sehenswürdigkeiten, sondern ist auch ein wichtiger Wallfahrtsort. Ganz in der Nähe findet sich mit der Kirche San Marco dei Veneziani ein weiteres historisches Juwel. Sie laufen weiter in Richtung des alten Hafens und erreichen die Piazza del Ferrarese, einem lebhaften Platz mit Restaurants und Geschäften sowie dem Gebäude des ehemaligen Fischmarkts von Bari, das heutzutage ein Museum und Kulturzentrum beherbergt. Sie lassen den historischen Hafen hinter sich und erreichen weiter südlich das Teatro Petruzzelli, dem Opernhaus aus dem Jahr 1903. Noch heute beeindruckt der prächtige Bau mit erstklassigen Aufführungen aus Oper und Ballett. Ganz in der Nähe beginnt die beliebte Einkaufsstraße Via Sparano. Schlendern Sie durch die engen Gassen der angrenzenden Sträßchen mit ihren vielen kleinen Cafés und Restaurants und genießen Sie das italienische „dolce vita“. Nächstes Ziel ist der neoklassizistische Palazzo Fizzarotti, Heimat des Archäologischen Museums. Ein weiteres Highlight der Stadt ist das Castello Normanno Svevo di Bari. Die imposante Festung aus dem 12. Jahrhundert bietet mit den Ausstellungen im Museo Civico nicht nur kulturelle Einblicke in die verschiedenen Epochen der Stadtgeschichte, sondern eine beeindruckende Kulisse für Spaziergänge. Von hier aus geht es weiter zur Strada Arco Basso. Auf der malerischen Straße erleben Sie einen Teil der kulinarischen Tradition und Kultur Apuliens, während italienische Hausfrauen an Tischen auf den Gehwegen die berühmten Orecchiette-Nudeln von Hand formen. Selbstredend, dass Sie die Pasta in den vielen kleinen Geschäften entlang der „Strada delle Orecchiette“ kaufen können oder sich in einem der Restaurants direkt von den Aromen der italienischen Küche verführen lassen. Abschluss Ihres Rundgangs bilden die Kathedrale San Sabino und der Palazzo Simi.

Wer nicht gerne läuft, nimmt alternativ den "Bari Express". Natürlich ist die Tour weniger ausführlich, dennoch fährt Sie die Bari Bimmelbahn innerhalb 45 Minuten ab/bis Hafen entlang der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt. Während der Fahrt erfolgen in verschiedenen Sprachen einige Informationen zu den jeweiligen Sehenswürdigkeiten und Sie haben an mehreren Haltestellen die Gelegenheit auszusteigen. Sicherlich nicht ganz so ausführlich wie Touren mit einem klassischen Bari Hop-on/Hop-off Bus, aber definitiv eine bequeme Möglichkeit für einen ersten Eindruck von der Stadt.

Der perfekte Strandtag

Rund um Bari finden sich einige der schönsten Strände Süditaliens, die mit ihrem klaren Wasser und feinen Sand Badegäste aus aller Welt bezaubern. Die Spiaggia Pane e Pomodoro befindet sich in unmittelbarer Nähe des Hafens. Der beliebte Strand von Bari bietet beste Voraussetzungen zum Sonnenbaden und Schwimmen. Von der Altstadt aus erreichen Sie den Bari Strand am besten über die Küstenpromenade „Lungomare di Bari“. Die Flaniermeile erstreckt sich über mehrere Kilometer entlang der Adriaküste und bietet eine wundervolle Aussicht auf das azurblaue Meer. Lassen Sie sich in einem der zahlreichen Restaurants und Cafés verwöhnen und genießen Sie die italienische Lebensfreude bei einer sanften Meeresbrise.

Ausflug ins Trulli-Dorf Alberobello

Einen Ihrer Ausflüge während Ihrer Kreuzfahrt nach Bari sollte unbedingt in das Städtchen Alberobello erfolgen. Die „Hauptstadt der Trulli“ liegt inmitten der zauberhaften Landschaft des Valle d’Itria und ist bekannt für seine runden Häuschen mit ihren grauen, kegelförmigen Steindächern aus dem 14. Jahrhundert. Die „Zipfelmützen“ sind häufig mit dekorativen Kalkmilch-Aufschriften verziert, darunter Sternzeichen und religiöse Motive. Der Ursprung der originellen Rundbauten ist bis heute umstritten. Eine der Geschichten besagt, dass die Bauern keine Steuern an das Königreich Neapel zahlen wollten und die Dachkonstruktion ohne Mörtel erfolgte, sodass sie im Falle einer königlichen Inspektion schnell in sich zusammenfielen. Kein Haus, keine Steuern. Heutzutage dienen die kleinen Häuser in erster Linie als Gästeunterkünfte oder beherbergen Restaurants und Souvenirläden. Die weiß getünchten Minihäuser sind absolut typisch für die Region Apulien. Die prähistorische Bautechnik repräsentiert eine mehrere tausend Jahre alte Tradition des Trockensteinbaus, weshalb Alberobello 1996 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde.

Experten- & Ausflugstipps

Tipp 1: Italienisches Shopping-Erlebnis

Egal, ob Kleidung, Lederwaren, Schuhe oder lokale Spezialitäten. In Bari gibt es vielfältige Einkaufsmöglichkeiten. Erste Adresse für Mode und Schmuck ist die Via Sparano, eine der elegantesten Fußgängerzonen der Stadt. Sie erstreckt sich von der Altstadt bis zum Corso Cavour. Hier finden Sie nicht nur renommierte italienische Namen, sondern auch internationale Luxusmarken sowie kleine individuelle Boutiquen. Einzigartige Schätze an Vintage-Kleidung, Antiquitäten und Second Hand Artikeln finden Sie im Mercato di Via Napoli. Wenn Sie frische apulische Lebensmittel auf einem Bari Markt kaufen möchten, sollten Sie den Mercato Coperto und Mercato Santa Scolastica aufsuchen. An den vielen Verkaufsständen werden Obst, Gemüse, Käse und lokale Spezialitäten angeboten. Ein ganz authentisches Erlebnis ist der Besuch des lebhaften Fischmarktes von Bari. Der Mercato Ittico befindet sich im historischen Hafen an der Mole San Nicola und gehört zu Baris Geheimtipps.

Tipp 2: It’s Tee-Time!

In Apulien gibt es aktuell vier Golfplätze. Von Bari aus liegt der Barialto Golf Club am nächsten. Die Bahnen des Par 70 Parcours schlängeln sich durch die mediterrane Landschaft aus Palmenwäldern, Hügeln und entlang verschiedener Seen. Alternativ bietet sich ein Ausflug zum etwa eine Stunde südlich gelegenen San Domenico Golfplatz an. Der Par 72 Platz liegt direkt an der Adriaküste und bietet von jedem Abschlag Fairway und Grün herrliche Blicke auf das Meer. Aber lassen Sie sich von seiner Schönheit nicht blenden – die sanften Hügel und zahlreichen Bunker können in Kombination mit dem Wind eine echte Herausforderung werden. Schönes Spiel!

Tipp 3: Tradition hautnah

Bari ist eine lebendige Stadt mit einer reichen Kultur und Geschichte. Das ganze Jahr über finden eine Vielzahl von Feiern und Veranstaltungen zu verschiedenen Anlässen statt. Zu den beliebtesten Festen gehört das Stadtfest zu Ehren des Heiligen Nikolaus. Das dreitägige Fest beginnt stets am Abend des 7. Mai mit einem historischen Umzug durch die Stadt. Im Anschluss wird die Statue des Heiligen Nikolaus auf ein Boot geladen und im Hafen von Bari verankert. Schaulustige und Pilger folgen der schwimmenden Prozession auf ihren eigenen Booten, um zu der Statue zu beten und reichlich zu spenden. 

Wann ist die beste Reisezeit für eine Bari Kreuzfahrt?

Das Klima in Apulien ist mediterran. Bedeutet heiße, trockene Sommermonate bei Temperaturen um die 30 Grad oder höher und feuchte, aber milde Winter. Die beste Reisezeit richtet sich natürlich nach Ihren geplanten Aktivitäten. Grundsätzlich sind im Mittelmeerraum die Monate Mai bis September am sonnenreichsten und ideal für Badegäste. Wenngleich die Wassertemperatur zu Beginn der Saison noch recht frisch ist und erst ab Ende Juni deutlich anzieht. Für Kultur- und Aktivurlauber eignen sich selbstverständlich auch die kühleren Monate in der Vor- und Nachsaison. Das Bari Wetter bietet somit das gesamte Jahr über angenehme Bedingungen, um diese charmante Küstenstadt zu erkunden. Im Frühjahr zeigt sich die Landschaft von ihrer farbenreichsten Seite.

Gepäcktipps

Die Wahl Ihrer Gepäckliste richtet sich in erster Linie nach der Jahreszeit Ihrer Reise und den geplanten Aktivitäten. In historischen Stadtkernen finden sich gerne Straßen mit Kopfsteinpflaster, hier sind flache Schuhe ratsam. In der Vor- und Nebensaison kann es insbesondere in den Abendstunden noch recht kühl sein, daher sollte eine dicke Jacke nicht fehlen. Badeurlauber sollten bedenken, dass die Strände im Süden Apuliens meist feinsandig sind, wogegen die Strände im Norden (so auch rund um den Sporn „Garganto“) eher Kieselsteine haben. Abhängig vom gewählten Küstenabschnitt sollten Sie daher geeignete Strand- oder Wasserschuhe in Erwägung ziehen.

Die besten Routen und Angebote für Bari

Erkunden Sie die bezaubernde Stadt Bari mit dem Schiff. Der Stiefelabsatz Italiens wird in zahlreichen Routenvarianten angefahren.
Reisen Sie ab Kreta entlang der Adriaküste über Korfu, Bari, Kotor, Dubrovnik, Zadar, Koper bis nach Triest.

Erleben Sie das östliche Mittelmeer auf einer Reise ab/bis Triest über Katákolon, Piräus, Kusadasi, Istanbul, Kerkyra und Bari.
Entdecken Sie die Schönheiten der Adriaküste in Kombination mit Griechenland und der Türkei auf einer Kreuzfahrt ab/bis Korfu über Souda, Santorini, Kusadasi, Piräus, Korfu, Triest, Zadar, Kotor, Dubrovnik und Bari.

Lernen Sie die Perlen des Mittelmeeres kennen, auf einer Reise ab Bari über Venedig, Split, Kotor und Rom bis nach Genua. 
Garantiert wundervolle Reiseerlebnisse erwarten Sie auf einer Kreuzfahrt ab Barcelona über La Valetta, Bari, Split, Zadar bis Triest.