https://gen-images-urlex.imgix.net/images/travel/unbestimmt/unbestimmt/unbestimmt/unbestimmt/240314_unbestimmt_unbestimmt_unbestimmt_unbestimmt_1710408376_2494445.jpg?compress=auto,format

Alle Seereisen nach Neapel

Alle Reise-Termine nach Neapel.


Reisetipps in Neapel

Neapel bietet eine große Auswahl an faszinierenden Sehenswürdigkeiten und traumhaften Landschaften. Um die Schönheit dieser Stadt voll und ganz genießen zu können, sollten Sie Ihren Aufenthalt vorher gut planen. Die Vielfältigkeit dieser Stadt bietet die perfekte Aktivität für jedermann!

Centro Storico

Für die Erkundung Neapels an einem Tag starten Sie am besten mit einem Spaziergang durch die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Altstadt, die “Centro Storico”. Es ist ein lebendiger Teil der Stadt, der reich an Geschichte, Kultur und Charme ist. Schlendern Sie durch die engen Gassen und bewundern Sie die prächtigen Paläste und Kirchen. Der ehemalige Königspalast Palazzo Reale, der dem Stadtheiligen gewidmete Duomo San Gennaro oder die Kirche San Lorenzo Maggiore am Piazza San Gaetano werden Sie zum Staunen bringen. Auch die Piazza del Gesú Nuovo und die Piazza San Domenico Maggiore bieten faszinierende Kulissen. Bummeln Sie in der Altstadt durch die Galleria Umberto I gegenüber des weltberühmten Opernhauses Teatro San Carlo - die Sehenswürdigkeiten der Altstadt sind zahllos! Bestaunen Sie die mit großen Glaskuppeln überdachte Passage und vergessen Sie nicht, ein Foto als Urlaubserinnerung mit nach Hause zu nehmen.

Ponza

Ponza ist eine ruhige und malerische Insel, die perfekt ist für einen erholsamen Tag abseits der Hektik des Festlands. Die Überfahrt treten Sie morgens per Fähre an und erreichen die Hauptstadt der Insel, ebenfalls Ponza genannt, je nach Art des Bootes nach etwa zweieinhalb Stunden. Ihren Tag können sie sehr vielfältig gestalten. Von einer Bootsfahrt, bei der sie versteckte Buchten und natürliche Grotten erkunden, über einen entspannten Strandtag an einem der schönen Strände von Ponza, haben sie unzählige Möglichkeiten. Einige Bootstouren bieten die Möglichkeit zum Tauchen oder Schnorcheln im kristallklaren Wasser. Und falls sie erst mal festen Boden unter den Füßen haben wollen, können sie auch das bezaubernde Dorf zu Fuß erkunden und in einem der gemütlichen Cafés oder Restaurants verweilen. Mit den malerischen pastellfarbenen Häusern bietet die Insel eine rundum wunderschöne Fotokulisse!

Antike Spuren in Neapel

Neapel beherbergt eine lange und faszinierende Geschichte. Für Kulturinteressierte und Geschichtsliebhaber ist der Besuch mehrerer Sehenswürdigkeiten ein absolutes Muss. In der Stadt selber finden Sie nahe dem Hauptbahnhof gelegen das Archäologische Nationalmuseum, wo zahlreiche römische Artefakte aus Pompeji und Herculaneum ausgestellt sind. Die Großplastiken und Mosaike, die Sie dort bewundern können, sind weltberühmt. Ebenso sehr sehenswert ist die Gemäldegalerie des Museo Nazionale di Capodimonte, einem von den Bourbonen errichteten früheren Palazzo auf einem Hügel etwas außerhalb. 
Wollen Sie direkt auf antiken Spuren wandeln, dann bietet sich Neapel als idealer Ausgangspunkt für Ausflüge zu den archäologischen Ausgrabungsstätten von Pompeji oder Herculaneum an. Die Entfernung von Neapel nach Pompeji beträgt zum Beispiel nur eine halbe Stunde. Eine ganz andere Art von Abenteuer erleben Sie bei einem Ausflug zum Vesuv, dem einzigen Vulkan auf dem europäischen Festland, der in den letzten 100 Jahren ausgebrochen ist. Zunächst per Bus, dann mit einer 30 bis 45-minütigen Wanderung erreichen Sie den Gipfel des Kraters. Der Ausbruch des Vesuvs im Jahr 79 n. Chr. begrub diese Städte komplett unter Lava, Schutt und Asche. So über die Jahrhunderte konserviert, sind durch Ausgrabungen viele Funde zugänglich, insbesondere auch Dinge des täglichen Gebrauchs, und vermitteln dem Besucher einen Eindruck vom Leben der alten Römer. Sie können auch den Vesuv auf eigene Faust erkunden und besteigen: Sie werden mit einer atemberaubend schönen Aussicht über die Bucht von Neapel belohnt. Lassen Sie sich vom kristallblauen Wasser, von der Naturlandschaft des Nationalparks um den Vesuv herum sowie der lebendigen Stadt zu Ihren Füssen begeistern.

Experten- & Ausflugstipps

Tipp 1: Kulinarische Entdeckungstour

Machen Sie eine Pause und genießen Sie eine traditionelle neapolitanische Pizza in einer der vielen Pizzerien der Stadt. Die klassische Pizza Margherita wurde hier erfunden und ist ein Muss für jeden Besucher. Andere köstliche Spezialitäten sind die frittierten Pizzateigbällchen, genannt "Montanare" bzw. "Frittatine" oder die süßen sowie salzigen Teigringe, genannt „Tarallaro“. Sie können auch eine Street Food Tour buchen, bei der Sie die köstlichen neapolitanischen Spezialitäten probieren können. “L’Antica Pizzeria da Michele” ist außerdem ein sehr beliebtes Restaurant - stellen Sie sich hier aber auf eine längere Wartezeit ein.

Tipp 2: Traumhafte Kulissen entlang der Amalfiküste

Wer auf den Lifestyle mit „dolce far niente“ und wunderschönen Fotospots aus ist, macht einen Ausflug zu den charmanten Küstenstädten Amalfi, Ravello und Positano. Auch die Insel Capri, bekannt für ihre natürliche Schönheit und luxuriöse Villen, ist per Fähre mit einem Tagesausflug zu erreichen. Ob es ein Spaziergang durch die Städtchen Capri mit der lebhaften La Piazzetta oder Anacapri mit ihren Kunsthandwerksläden, einer Bootstour in die Blaue Grotte oder eine Seilbahnfahrt zur Marina Grande wird, entscheiden Sie selbst oder überlassen es der Reederei mit deren angebotenen Ausflugsprogramm. Letzteres ist empfehlenswert, um die rechtzeitige Rückkehr zum Schiff sicherzustellen. Der Ausflug von Neapel nach Capri ist eine tolle Möglichkeit, die traumhafte Insel zu erkunden.

Tipp 3: Stadt unter der Stadt

Tauchen Sie ein in die geheimnisvolle Unterwelt Neapels, in die „Napoli Sotterranea". Tief unter den lebhaften Gassen der Stadt erstreckt sich ein kilometerlanges Labyrinth aus eindrucksvollen Höhlen, Zisternen und Brunnen. Die Tuffsteinhöhlen liegen vierzig Meter unter der Erde und werden seit dem vierten Jahrhundert v. Chr. als geheime Zufluchtsorte, Kulträume, Katakomben und Abfallhalden genutzt. Während des Zweiten Weltkriegs boten sie der Bevölkerung Schutz vor Bombenangriffen und retteten vielen Menschen das Leben. 
Zur Führung gehört auch ein Rundgang durch die Überreste eines griechisch-römischen Amphitheaters (Teatro di Nerone), der sich im Keller eines gewöhnlichen neapolitanischen Wohnhauses befindet. In einer benachbarten alten Schreinerei wurden weitere antike Theater-Fragmente gefunden, die dort zusammen mit einer Dauerausstellung zu "Scarabattoli" (beliebte Holzkrippen der Stadt) zu bewundern sind. Interessierte schätzen diese Besonderheit Neapels: Weihnachtskrippen, die durch ihren Realismus und Detailreichtum weltweit bekannt sind.

Tipp 4: Teatro di San Carlo

Das historische Opernhaus gilt als eines der bedeutendsten Opernhäuser der Welt. Es wurde 1737 von König Karl VII. von Neapel und Sizilien gegründet und ist damit das älteste noch aktive Opernhaus Europas. Bestaunen Sie die prächtige Architektur und opulente Innenausstattung: üppige Dekorationen, vergoldete Verzierungen und ein imposanter Kronleuchter zieren den großen Raum. Nehmen Sie auch an einer der Führungen durch das Gebäude teil, wo Sie die Gelegenheit bekommen, die Räume zu erkunden und die Bühne zu besichtigen. Wenn Sie früh genug buchen, ergattern Sie vielleicht sogar Tickets für eine der heiß begehrten Ballett- oder Opernaufführungen. 

Tipp 5: Castel Sant'Elmo

Hoch über Neapel auf dem Vomero-Hügel thront die imposante Festung Castel Sant’Elmo. Sie bietet eine beeindruckende Aussicht auf die Stadt und den Vesuv. Innerhalb von etwa 30 Minuten, je nach Verkehrslage, sind Sie mit dem Auto vor Ort. Im Laufe der Jahrhunderte spielte das Castel Sant'Elmo eine wichtige Rolle in der Verteidigung von Neapel und war Zeuge zahlreicher historischer Ereignisse, darunter Belagerungen, Kämpfe und politische Intrigen. Heute beherbergt es eine umfangreiche Sammlung neapolitanischer Kunst und Kultur. Erkunden Sie auch die Festungsanlagen und definitiv die atemberaubende Aussichtsplattform.

Wann ist die beste Reisezeit für eine Neapel Kreuzfahrt?

Beste Reisezeit

Neapel ist in den Sommermonaten besonders beliebt bei Besuchern. Die Temperaturen steigen oft über 30° Celsius und es ist die perfekte Zeit, um das warme Mittelmeer zu genießen. Wollen Sie die Stadt bei sanften Temperaturen erkunden, bieten sich auch Frühling und Herbst an. Gerade im Frühjahr finden einige kulturelle Veranstaltungen statt, darunter das Neapolitanische Frühlingsfest (“Maggio dei Monumenti”) und das Internationale Filmfestival von Neapel. Die Weinernte findet im Herbst statt, weshalb es für Weinliebhaber eine tolle Möglichkeit sein kann, bei angenehmen 20° bis 25° Celsius die Weinberge zu besichtigen und lokale Weine zu verkosten. Im Winter sind in Neapel am wenigsten Touristen, aber Sie können zahlreichen Weihnachtsmärkten und Neujahrsfeiern beiwohnen. 

Die besten Routen und Angebote für Neapel

Kreuzfahrten ab Neapel sind vielfältig zu gestalten und bewegen sich meist im Mittelmeerraum. Fahren Sie Palma de Mallorca und Barcelona an, daraufhin Marseille und Genua, um Ihren Kreuzfahrturlaub schließlich in Neapel ausklingen zu lassen. Oder Sie entscheiden sich für eine Route nach Griechenland und fahren die Häfen von Heraklion und Santorin an. Falls Sie eine längere Reise im Kopf haben, bietet es sich an, über Volos noch weiter nach Istanbul zu fahren. 
Für eine Transatlantik Kreuzfahrt können sie beispielsweise in Miami starten und über Bridgetown, Lissabon, Valencia und Palermo fahren und Neapel als Endhafen auswählen. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, den Hafen Neapel in Ihre Kreuzfahrt zu integrieren. 
Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung der perfekten Schiffsreise!