Alle Seereisen nach Syrakus

Alle Reisetermine nach Syrakus.


Reisetipps in Syrakus

Entdecken Sie Syrakus auf Sizilien, eine Schatzkammer voller Überraschungen: Von den eindrucksvollen Ruinen im Archäologischen Park von Neapolis bis zu den malerischen Gassen von Ortygia, tauchen Sie ein in eine Welt voller Geschichte, Kultur und unvergleichlicher Schönheit.

Ortygia – das Herz von Syrakus auf eigene Faust erkunden

Vom Kreuzfahrtterminal am Hafen Syrakus aus gelangen Sie in wenigen Minuten Fußweg über die Ponte Umberto nach Ortygia. Die bezaubernde Altstadt von Syrakus ist ein Labyrinth aus engen Gassen, die von der reichen Geschichte vergangener Zeiten flüstern. Ihr erster Fotostopp sind die Überreste des Apollon Tempel an der Via dell´Apollonion. Weiter führt der Corso Matteotti zur Piazza Archimede, umgeben von barocken Palästen und der beeindruckenden Fontana di Artemide.

Schlendern Sie weiter entlang der Via Roma, einer lebhaften Straße mit Boutiquen, Cafés und historischen Gebäuden. Als ein Highlight Ihres Spaziergangs erwartet Sie die Piazza del Duomo, einer der schönsten Plätze Italiens, der von der Kathedrale von Syrakus - der Dom Santa Maria delle Colonne – dominiert wird. Dieses architektonische Meisterwerk, das auf den Ruinen eines antiken griechischen Tempels erbaut wurde, vereint griechische Säulen mit barocker Pracht und erzählt so von der reichen Geschichte dieser Stadt.

Tauchen Sie weiter ein in die engen Gassen von Ortygia und entdecken Sie kleine Geschäfte, traditionelle Trattorien und versteckte Plätze, die das wahre Herz der Insel bilden. An der Südspitze erreichen Sie entlang des Lungomare di Levante das wehrreiche Castello Maniace als nächsten Fotostopp oder Gelegenheit zur Besichtigung. Auf dem Lungomare Alfreo führt Sie Ihr Weg vorbei an am Fonte Aretusa. Diese Süßwasserquelle direkt am Meer ist umgeben von Papyrusstauden und bietet einen herrlichen Blick auf das Meer und den Hafen. Wie wäre es jetzt mit einer kleinen Erfrischung im Meer? Am kleinen Strand vor dem Aretusa Garten packen Sie Ihre Badesachen aus und springen ins klare Wasser. Danach spazieren Sie entlang der kleinen Marina zurück Richtung Schiff.

Reedereien bieten geführte Spaziergänge durch Ortygia an, die sie meist mit einer Bootsfahrt um die Insel herum kombinieren. Wählen Sie diese Optionen, wenn Sie einen Reiseleiter bevorzugen, der mit fundierten Hintergrundinformationen aufwartet und die Insel von einer ganz anderen Perspektive präsentiert. Vom Boot aus sehen Sie nicht nur die interessant geformte Wallfahrtskirche Madonna Delle Lacrime am Festland, sondern können auch bei der Vorbeifahrt an Ihrem Kreuzfahrtschiff schöne Erinnerungsfotos davon machen.

Blick in die antike Geschichte am Park von Neapolis

Der Archäologische Park von Neapolis ist ein Fenster in die Vergangenheit. Hier können Sie das imposante griechische Theater bewundern, das einst Zuschauer zu Dramen und Komödien der Antike empfing. Dieses Theater, ein Meisterwerk der antiken Architektur, ist in eine natürliche Felskulisse eingebettet und bietet einen atemberaubenden Blick über die Stadt und das Meer.

Bestaunen Sie ebenfalls das nicht weit davon entfernte römische Amphitheater, ein weiteres Zeugnis der historischen Bedeutung von Syrakus.

Danach lauschen Sie am „Ohr des Dionysius“. Dieses besondere Highlight ist eine künstlich geschaffene Höhle, die für ihre bemerkenswerte Akustik bekannt ist. Die Geschichte Siziliens wird in diesem Park lebendig und lässt Sie in eine längst vergangene Ära eintauchen.

Wassersport und Strandvergnügen

In der Umgebung finden sich viele kleine Buchten mit kleinen Sandstränden, aber auch steinigen Abschnitten. Der Fontane Bianche Strand (ca. 30 Minuten von Syrakus Hafen entfernt) zählt mit seinem blendend weißen Sand und sein türkisfarbenes Wasser zu den beliebtesten. Dieser Strand ist besonders bei jungen Leuten und Wassersportfans beliebt. Hier können Sie in einer dynamischen Atmosphäre Tauchen, Schnorcheln und Jetski fahren. Der Strand ist gut erschlossen und bietet eine Vielzahl von Annehmlichkeiten, darunter Strandbars, Restaurants und Clubs. Fontane Bianche ist der ideale Ort für diejenigen, die Strandvergnügen mit einer lebendigen sozialen Szene kombinieren möchten.

Deutlich mehr Ruhe bietet der kleine Punta del Pero Strand. In der gegenüberliegenden Bucht von Ortygia lädt das klare, blaue Wasser zum Verweilen ein. Ob Sie in der Sonne entspannen oder ein erfrischendes Bad nehmen möchten, hier sind Sie richtig.

Experten- & Ausflugstipps

Tipp 1: Archäologiemuseum

Entdecken Sie das Regionale Archäologiemuseum Paolo Orsi, eines der bedeutendsten seiner Art in Italien. Dort finden Sie eine umfangreiche Sammlung von Artefakten, die die Geschichte Siziliens von der prähistorischen Zeit bis in die Spätantike nachzeichnen. Jedes Stück in diesem Museum erzählt eine eigene Geschichte, von den einfachen Werkzeugen der ersten Siedler bis hin zu den kunstvollen Mosaiken und Skulpturen der griechischen und römischen Epoche. Da die Wallfahrtskirche Madonna Delle Lacrime sowie die Catacombe di San Giovanni in direkter Umgebung liegen, statten Sie diesen lohnenden Sehenswürdigkeiten ebenfalls einen Besuch ab.

Tipp 2: Cannoli

Ohne die Verkostung dieser berühmten sizilianischen Süßigkeit, ist Ihr Besuch in Syrakus nicht komplett.  Die köstlichen Röllchen bestehen aus einer knusprigen Hülle aus frittiertem Teig, gefüllt mit einer süßen, cremigen Ricotta-Füllung.

Ihr Ursprung geht zurück auf die arabische Herrschaftszeit Siziliens. Mittlerweile sind Cannoli das Symbol der sizilianischen Patisserie und werden in verschiedensten Varianten angeboten. Klassisch mit Vanille und etwas Zitrus verfeinert, mit Schokoladen-Stückchen, Pistazien oder auch fruchtige Varianten mit kandierten Früchten oder frischen Beeren. Probieren Sie Cannoli Ihrer Wahl zusammen mit einem Cappuccino beispielsweise in Ortygia bei der „Pasticceria Artale“ nahe der Piazza Archimede.

Tipp 3: Nekropole von Pantalica

Falls Sie eine Liste Ihrer bereits besuchten UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten pflegen, können Sie in Syrakus einen weiteren Eintrag vornehmen. Die Stadt gehört zusammen mit der Nekropole von Pantalica zum UNESCO Weltkulturerbe. Bestaunen Sie die Nekropole mit mehr als 5.000 Kammergräbern aus der späten Bronze- und frühen Eisenzeit auf einem Hochplateau ca. 35 km entfernt.

Wann ist die beste Reisezeit für eine Syrakus Kreuzfahrt?

Unser Tipp

Die ideale Zeit für einen Besuch in Syrakus per Schiff sind die Monate von April bis Juni und von September bis Oktober. In dieser Zeit genießen Sie angenehme Temperaturen, die sich perfekt für Erkundungen und Ausflüge eignen. Die Stadt ist in diesen Monaten weniger überlaufen, was Ihnen ein authentisches Erlebnis ermöglicht.Genießen Sie die warmen, sonnigen Tage und die kühlen, angenehmen Nächte – das ideale Klima, um Syrakus in all seiner Pracht zu erleben.

In den Monaten Juli und August kann dagegen das Wetter in Syrakus mit Temperaturen weit über 30 Grad Celsius sehr heiß werden. Die Wassertemperaturen laden von Mai bis Oktober zum Baden ein.

Gepäcktipps

Für Ihre Reise nach Syrakus empfehlen wir bequeme Kleidung, die sich für warmes Wetter eignet, sowie gutes Schuhwerk für Erkundungstouren. Vergessen Sie nicht Ihren Sonnenschutz, sowie eine Kopfbedeckung. Ein kleiner Rucksack sowie eine Trinkflasche sind ideal für Tagesausflüge und Besuche am Strand.

Denken Sie auch an Ihre Kamera, um die unzähligen Fotomotive, die Syrakus zu bieten hat, festzuhalten.

Die besten Routen und Angebote für Syrakus

Eine Kreuzfahrt mit Sizilien auf dem Routenplan findet sich aufgrund der strategisch günstigen Lage im zentralen Mittelmeer häufig im Angebot der Reedereien. Palermo im Norden der Insel hat am regelmäßigsten Besuch großer Schiffe. Die Häfen von Catania und Messina an der Ostküste Siziliens ebenso.

Eine Kreuzfahrt mit Syrakus als Anlaufhafen wird deutlich seltener angeboten. Meist sind es Seereisen im östlichen Mittelmeer, die neben Syrakus Häfen wie Valletta, Heraklion, Piräus oder Souda in Kombination ansteuern.

Im Bereich der Luxusreedereien oder Nischenanbieter lassen sich auch Schiffsreisen rund um Sizilien bzw. rund um Italien mit Stopps in Syrakus im Programm finden. Die Adria mit Anläufen in Kroatien, Slowenien oder Montenegro wird ebenfalls gerne mit Italien und manchmal mit Syrakus kombiniert. Das Juwel an der Ostküste Siziliens will per Schiff also erst entdeckt werden.