Kreuzfahrten Belgien

Belgien Kreuzfahrten

Das faszinierende Belgien lockt nicht nur mit seiner reichen Geschichte und kulturellen Vielfalt, sondern auch mit einzigartigen Möglichkeiten für Fluss- und Hochseekreuzfahrten. In drei abgegrenzten Regionen präsentiert sich Belgien als perfektes Reiseziel für Entdecker. An der Nordsee liegt Flandern, die Flämische Region, in der Niederländisch gesprochen wird. Da hier einige der wichtigsten Städte Belgiens liegen, erwarten Reisende zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Flandern besticht durch seine historischen und idyllischen Küstenstädte mit Kanälen und Grachten, die sich hervorragend auf einer Kreuzfahrt erkunden lassen. 

Der Hafen von Zeebrügge, das Tor zur Nordsee, ist Ausgangspunkt für Hochseekreuzfahrten und bietet eine bequeme Verbindung zu den belgischen Küstenorten und Stränden. Eine Flusskreuzfahrt führt hingegen häufig vom Rhein aus über Kanäle weiter entlang der Schelde. Die Flüsse Schelde und Maas reichen weiter in das Landesinnere Belgiens hinein, wo die französischsprachige Region Wallonien darauf wartet, von Ihnen erkundet zu werden. Tauchen Sie in die Welt der Fluss- und Hochseekreuzfahrten ein und entdecken Sie die Vielfalt, die Belgien zu bieten hat.

Reisetipps in Belgien

Erleben Sie Belgien auf einer Kreuzfahrt von der Nordseeküste oder den charmanten Flüssen und Kanälen aus. Entdecken Sie dabei die Highlights Belgiens: Die reiche kulturelle Geschichte, die charmanten Städte und die köstliche kulinarische Szene des Landes. 

Zeebrügge und Brügge

Das ehemalige Fischerdorf Zeebrugge (im Deutschen Zeebrügge) ist heute ein Stadtteil von Brügge und für seinen geschäftigen Hafen bekannt. Dieser ist nicht nur ein wichtiges Drehkreuz für Industrie und Handel, sondern auch für den Tourismus Belgiens. Da es sich auch um den größten Fischereihafen des Landes handelt, gibt es in Zeebrügge zahlreiche Fischrestaurants. 

Neben den Hafenaktivitäten bietet Zeebrügge einen breiten Strand und eine malerische Küstenlandschaft. Bei einem entspannten Spaziergang am Deich und der Seepromenade entlang können Besucher hier das Meer und die maritime Atmosphäre genießen. Zeebrügge ist über den Boudewijnkanaal mit seiner historischen Mutterstadt Brügge verbunden. Auch die Auto- oder Zugfahrt vom Hafen aus bis nach Brügge dauert nur knapp 30 Minuten. Zeebrügge ist für Kreuzfahrtreisende der ideale Ausgangspunkt, um das restliche Belgien zu entdecken.

Brügge gehört zweifelsohne zu den schönsten Städten Belgiens und punktet mit einer ganzen Reihe von historischen Sehenswürdigkeiten. Da die Stadt nie durch Kriege oder große Brände zerstört wurde, handelt es sich um eine der am besten erhaltenen Städte Europas. Die mittelalterliche Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, ist von Kanälen, Grachten und Stadtmauern umgeben, auf denen Windmühlen stehen. Brügge lässt sich optimal zu Fuß durch die kopfsteingepflasterten Gassen oder mit dem Boot auf den Kanälen erkunden. Zu den Highlights der Stadt gehören der Burgplatz mit dem gotischen Rathaus sowie der zentrale Platz “Grote Markt” mit seinen Giebelhäusern, dem 83 Meter hohen Glockenturm und den Markthallen aus dem 13. Jahrhundert. 

Brüssel

Die belgische Hauptstadt Brüssel ist mit dem Sitz der Europäischen Union und der NATO nicht nur das politische Herz Europas, sondern begeistert auch mit einer besonderen Mischung aus Modernität und historischer Vergangenheit. Die Altstadt mit ihren eleganten Plätzen wie dem “Grote Markt” zeugt von der beeindruckenden Handwerkskunst vergangener Jahrhunderte und wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Das Europaviertel mit den wichtigen EU-Gebäuden verleiht der Stadt eine kosmopolitische Atmosphäre. Auch die beiden ikonischen Wahrzeichen Brüssels, das futuristische Atomium, das anlässlich der Expo 58 errichtet wurde, und die Brunnenfigur “Manneken Pis” aus dem 17. Jahrhundert symbolisieren diese Verbindung von Geschichte und Moderne. 

Weitere Sehenswürdigkeiten in Brüssel sind das Magritte-Museum, das Belgische Comic-Zentrum, die gotische Kathedrale Sankt Michael und Sankt Gudula und der Königliche Palast von Brüssel. Außerdem können Sie den Kunstberg mit seinen zahlreichen Museen entdecken und von dort aus den Ausblick über die Stadt genießen. 

Antwerpen

Antwerpen beherbergt den größten Hafen Belgiens und den zweitgrößten Hafen Europas, liegt jedoch nicht unmittelbar am Meer, sondern an der Schelde. Aufgrund des ansässigen Diamantenhandels ist Antwerpen als Zentrum der Diamanten bekannt. Das symbolisiert nicht zuletzt das futuristische Hafenhaus am Fluss, das 2016 von der Architektin Zaha Hadid entworfen wurde und an einen funkelnden Diamanten erinnert. Aber auch an Geschichte und Kultur mangelt es in Antwerpen nicht: Die Stadt blühte im 16. Jahrhundert als führendes Handelszentrum auf und war eine bedeutende Kunstmetropole, insbesondere während der Zeit von Künstlern wie Peter Paul Rubens. Besuchen Sie in Antwerpen das ehemalige Wohnhaus des Malers. 

Außerdem gilt Antwerpen als Stadt der belgischen Mode, denn an der ansässigen Königlichen Akademie der schönen Künste wurden namhafte Designer ausgebildet. Zu Antwerpens weiteren Sehenswürdigkeiten gehören das imposante Bahnhofsgebäude und die vielen Museen, darunter das Museum aan de Stroom, von dem aus Sie einen fantastischen Blick über den Hafen und die Schelde haben. Sogar einen kleinen Sandstrand gibt es in Antwerpen auf der anderen Uferseite.

Gent

Eine weitere sehenswerte Stadt in Belgien ist Gent, die wie Brügge von malerischen Grachten durchzogen ist. Die Stadt liegt an der Mündung der Leie in die Schelde und besticht durch eine Kombination aus gut erhaltener mittelalterlicher Architektur und modernem Stadtleben. Eine Bootsfahrt entlang der Grachten bietet einen einzigartigen Blick auf die historischen Gebäude. Bedeutende Sehenswürdigkeiten in Gent sind die Grafenburg, die Sankt-Bavo-Kathedrale, der Glockenturm auf dem Belfort-Platz, von dem man einen hervorragenden Ausblick auf die Stadt hat, und die verschiedenen Museen.

Unsere Experten- & Ausflugstipps

Tipp 1: De Haan

Der malerische Küstenort De Haan liegt an der Nordsee in der Nähe von Brügge. Der längste Sandstrand der flämischen Küste und seine Dünen laden zum Sonnenbaden und Spazierengehen ein, während die charmanten Strandbars, Cafés und Restaurants an der Promenade eine perfekte Kulisse für genussvolle Stunden bieten. Außerdem gibt es ein Viertel mit beeindruckenden Jugendstilgebäuden.

Tipp 2: Lüttich

Die Stadt Lüttich (französisch Liège) liegt am Zusammenfluss von Ourthe und Maas und ist ebenfalls auf einer Flusskreuzfahrt erreichbar. Sie ist bereits seit dem Mittelalter das Zentrum von Wallonien. Entdecken Sie hier die Kultur der französischsprachigen und deutschsprachigen Region Belgiens, deren historisches Erbe bis in die Römerzeit zurückreicht. Neben Museen, Kunstgalerien und historischen Gebäuden lädt auch die Uferpromenade entlang der Maas zum Verweilen ein.

Tipp 3: Sehenswürdigkeiten an Belgiens Küste

Die belgische Nordseeküste ist zwar kürzer als die der Nachbarländer, aber nicht weniger abwechslungsreich. Lassen Sie sich auch die kleineren Sehenswürdigkeiten an der belgischen Küste nicht entgehen, wie das Fort Napoléon in Ostende, den Naturpark De Westhoek bei De Panne mit seiner beeindruckenden Dünenlandschaft oder den Atlantikwall mit seinen mehr als 60 Bunkern und Geschützstellungen.

Tipp 4: Kulinarische Entdeckungen

Diese leckeren nationalen Spezialitäten sollten Sie auf Ihrer Kreuzfahrt in Belgien auf keinen Fall verpassen: Belgien ist weltberühmt für sein Bier, seine Schokolade und seine Pralinen. Auch die Brüsseler und Lütticher Waffeln haben, wie der Name verrät, ihren Ursprung in Belgien. Außerdem beansprucht Belgien für sich die Erfindung der Pommes Frites. Daher gibt es an den zahlreichen Imbissbuden eine bunte Auswahl an Dips und Soßen, die Sie unbedingt kosten sollten.

Wann ist die beste Reisezeit für eine Belgien Kreuzfahrt?

Reisezeit-Tipp

Belgien hat ein gemäßigtes Klima mit milden Temperaturen und das Wetter kann je nach Jahreszeit unterschiedlich sein. Bei der Planung einer Schiffsreise oder Flusskreuzfahrt in Belgien kann daher die Jahreszeit eine wichtige Rolle spielen. Der Sommer von Juni bis August ist in Belgien die Hauptsaison: Die Temperaturen sind angenehm warm und es finden viele Veranstaltungen, Festivals und Aktivitäten im Freien statt. Strände und Küstenorte sind besonders beliebt, aber es kann auch etwas voller werden.

Die Temperaturen in Belgien im Winter sind ähnlich wie in Deutschland. Zu dieser Zeit erwarten Sie in den größeren Städten stimmungsvolle Weihnachtsmärkte, die in der einzigartigen Umgebung der Altstädte eine besondere Atmosphäre schaffen. Auf einer winterlichen Kreuzfahrt in Belgien sind die Weihnachtsmärkte in Brügge, Gent oder Antwerpen ein wahres Must-See. 

Die besten Routen und Angebote für Belgien

Unser Tipp

Ob Hochsee- oder Flusskreuzfahrt: Belgien bietet zahlreiche Routen und Angebote, oft in Kombination mit den Niederlanden. Über die Nordsee und den Hafen von Zeebrügge erreichen Sie das Land in Verbindung mit Häfen in England, Frankreich und Dänemark. Auf längeren Routen sind auch Norwegen, die britischen Inseln oder Ziele im Mittelmeer enthalten. 

Eine Flusskreuzfahrt führt häufig rheinabwärts von Deutschland durch die Niederlande und Belgien entlang der Flüsse Schelde und Maas. Dabei können Sie Städte wie Amsterdam, Rotterdam, Antwerpen, Brüssel und Brügge erkunden und einen faszinierenden Mix aus Kultur, Geschichte und malerischer Landschaft genießen. Der Rheinhafen von Köln ist ein beliebter Ausgangspunkt für Schiffsreisen nach Holland und Belgien. Wir beraten Sie gerne, wenn Sie Belgien auf dem Wasserweg entdecken möchten.