Alle Seereisen nach Limassol

Alle Reisetermine nach Limassol.


Reisetipps in Limassol

Griechische Mythologie, Kreuzfahrer und britische Kronkolonie. Majestätische Gebirgszüge, mondäne Küstenpromenaden und malerische Strände. Antike Ausgrabungsstätten, mittelalterliche Burgen, traditionelle Basare, Adonis-Wasserfall und der Felsen der Aphrodite. Jahrtausendealte Geschichte trifft auf moderne Lebensart. Ein Paradies für Badeurlauber, Kulturbegeisterte, Naturliebhaber und Entdecker.

Spaziergang durch Limassol

Das historische Stadtzentrum von Limassol befindet etwa 4,5 km vom Hafen entfernt, daher ist die Stadt zu Fuß eher suboptimal erreichbar. In unmittelbarer Nähe des Kreuzfahrtterminals liegt der Busbahnhof, von dem Sie bequem in die Innenstadt gelangen.

Limassol hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Ausgangspunkt für Ihre Erkundungstour ist die mittelalterliche Burg. Die historische Festung liegt inmitten der Limassol Altstadt und beherbergt heutzutage ein Museum. Ganz in der Nähe befinden sich die Große Moschee und die Kathedrale Agia Napa. Beide beeindruckende Beispiele für die religiöse Geschichte Zyperns.

Nächster Stopp ist die Alte Markthalle. Das historische Gebäude mit seinen arkadenartigen Bögen beherbergt heutzutage verschiedene Verkaufsstände und kleinere Geschäfte für Kunsthandwerk und Souvenirs.

Inmitten des Stadtzentrums verlaufen die beiden beliebten Einkaufsstraßen Makarios II und Agiou Andreou mit zahlreichen Geschäften, Boutiquen und Restaurants.

Nach so viel Erlebnis ist es Zeit für einen entspannten Bummel entlang des Molos. Die malerische Uferpromenade samt ihren Restaurants, Cafés und Bars erstreckt sich von Limassols Hafen und den Sehenswürdigkeiten der Altstadt bis zum Olympion Beach.

Besuchen Sie zum Abschluss in Limassols alten Hafen ein traditionelles Meze Restaurant und genießen Sie zypriotische Küche. Der historische Hafen mit seinen vielen Fischerbooten und die angrenzende Marina bieten maritimes Ambiente und eine charmante Fotokulisse.

Ausflug nach Paphos

Planen Sie ihm Rahmen Ihrer Limassol Kreuzfahrt unbedingt einen Ausflug nach Paphos ein. Die zweitgrößte Stadt Zyperns liegt an der Südwestküste.

Die einstige Inselhauptstadt blickt zurück auf eine lange Geschichte, die bis in die Jungsteinzeit zurückreicht. So ist es nicht verwunderlich, dass die Stadt einem offenen Museum gleicht und im Jahr 2017 zur Kulturhauptstadt Europas ernannt wurde.

Auch in der griechischen Mythologie spielt die historische Hafenstadt eine wichtige Rolle. Der Geschichte nach wurde die griechische Göttin Aphrodite aus dem Schau des Meeres geboren und ist aus einer Muschel auf dem Strand von Paphos aufgetaucht, der Beginn der Stadt (realistischer ist allerdings die Gründung von Phöniziern und Mykenern).

Die Stadt beherbergt eine Vielzahl an antiken Ruinen, Denkmälern und archäologischen Funden, die mit der Göttin in Verbindung gebracht werden, darunter die Königsgräber, Villa Dionysos und Theseus-Villa mit ihren gut erhaltenen, römischen Mosaiken. Die bedeutenden Ausgrabungsstätten von „Nea Paphos“ zählen seit 1980 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Doch neben den historischen Sehenswürdigkeiten zahlreicher Epochen ist Paphos heutzutage auch eine moderne Stadt mit einer lebendigen Kulturszene, schönen Stränden, hippen Cafés und Restaurants sowie ausgiebigen Shoppingmöglichkeiten.

Machen Sie auf Ihrem Rückweg Halt beim Felsen der Aphrodite. Die legendäre Felsformation ist umgeben von einer malerischen Landschaft. Der Ort bietet spektakuläre Ausblicke auf das azurblaue Mittelmeer und ist besonders bei Sonnenuntergang ein beliebter Ort für Fotografen und Touristen. Der Legende nach werden Paare, die bei Vollmond drei Mal um den Felsen schwimmen, mit ewiger Liebe und Schönheit gesegnet.

Ausflug nach Nikosia

Nikosia liegt etwa 90 km nördlich von Limassol.

Die Inselhauptstadt wurde nach dem Zypernkonflikt von 1974 zweigeteilt. Erst seit 2008 ist das Reisen zwischen den beiden Stadtteilen erlaubt.

Die Ledra-Brücke führt über die sogenannte „Grüne Linie“, die den griechischen vom türkischen Teil der Stadt trennt. Sehenswert sind definitiv beide. 1980 erklärte die UNESCO die Altstadt von Nikosia zum Welterbe.

Sie beginnen Ihren Rundgang am besten auf der griechischen Seite. Umgeben von einer 12 km langen Stadtmauer befinden sich hier eine Reihe von historischen Sehenswürdigkeiten, darunter die Selimiye-Moschee (die ursprünglich als Kathedrale St. Sophia erbaute Kirche wurde nach der osmanischen Eroberung in eine Moschee umgewandelt), das Famagusta-Gate (einem der historischen Stadttore aus dem 16. Jahrhundert) sowie das Cyprus Museum und Leventis Municipal Museum of Nicosia.

Den türkischen Teil der Stadt erreichen Sie über die „Ledra-Brücke“, welche im 16. Jahrhundert von den Osmanen erbaut wurde und ursprünglich ein Teil der Stadtmauer ausmachte. Schlendern Sie durch das malerische Laiki Geitonia Viertel mit seinen engen Gässchen. In den historischen Gebäuden befinden sich zumeist Kunsthandwerkläden und gemütliche Cafés. Besuchen Sie das Büyük Han, eine ehemalige osmanische Karawanserei. Das zweistöckige Gebäude mit Innenhof dient heutzutage als Kulturzentrum mit Kunstgalerie.

Abschluss Ihrer Tour bildet der Shacolas Tower. Der moderne Aussichtsturm liegt im Herzen von Nikosia und bietet einen beeindruckenden Panoramablick auf die geteilte Stadt.

Experten- & Ausflugstipps

Tipp 1: Der perfekte Strandtag

Rund um Limassol sind Strände und es finden sich einige schöne Abschnitte, die zum Sonnenbaden, Schnorcheln oder Wassersport einladen. Die meisten Strände auf Zypern sind feinsandig, es gibt allerdings Ausnahmen mit Kieselsteinen, zu denen auch der Governor's Beach bei Limassol gehört.

Am nächsten vom Kreuzfahrthafen liegt der Ladys Mile Beach, der sich über 5 km südlich des Hafens auf der gleichnamigen Landzunge erstreckt. Sein heller Sand und das kristallklare, ruhige Wasser bieten ideale Voraussetzungen zum Schwimmen und Entspannen. Entlang des Strandes gibt es verschiedene Restaurants und Bars sowie ausreichend Sonnenliegen und Schirme.

Tipp 2: It’s Tee-Time!

Zypern hat sich in den vergangenen Jahren zu einem begehrten Ziel für Golfreisen entwickelt. Aktuell gibt es auf der Insel sechs Plätze, von denen die meisten rund um Paphos liegen, darunter Aphrodite Hills, Eléa Estate Golf, Secret Valley und Minthis. In 2007 hat mit Korineum Golf & Beach Resort der erste Platz im nördlichen Teil der Insel eröffnet.

Der Par 72 Kurs liegt am Fuße des Five Finger Mountain Gebirgszug und bietet herrliche Ausblicke auf die Küste und das Mittelmeer. Ihre Kreuzfahrt nach Zypern bietet daher die perfekte Gelegenheit für eine entspannte Runde. Schönes Spiel!

Tipp 3: Besichtigung von Kourion und Burg Kolossi

Wenige Kilometer außerhalb von Limassol befinden sich gleich zwei beeindruckende archäologische Ausgrabungsstätten. Die Ruinen der antiken Stadt Kourion umfassen ein gut erhaltenes römisches Amphitheater, das Haus des Eustolios sowie eine frühchristliche Basilika.

Ein weiteres Wahrzeichen der Region ist die Kolossi Burg. Die ursprünglich byzantinische Festung stammt aus dem 12. Jahrhundert und diente als Schutz gegen die Araber. Im 14. Jahrhundert wurde sie von den Kreuzfahrern erobert, zu einer Burg umgebaut und erweitert. Beide Orte bieten fantastische Einblicke in die Geschichte der Insel.

Tipp 4: Weinfest in Limassol

Zu den bedeutendsten kulturellen Veranstaltungen auf Zypern zählt das alljährliche Weinfest in Limassol. Bereits seit 1961 findet dieses beliebte, mehrtägige Event zwischen Ende August und Anfang September statt.

Der Stadtpark verwandelt sich anlässlich dieser Veranstaltung in eine große Bühne für Live-Musik, Tanzvorführungen, Theateraufführungen und traditionellen Darbietungen. An den Verkaufsständen haben Sie selbstverständlich die Möglichkeit, die Weine von über 100 zyprischen Weingütern zu probieren und lokale, kulinarische Köstlichkeiten zu genießen.

Wann ist die beste Reisezeit für eine Limassol Kreuzfahrt?

Unser Tipp

Zypern hat ein subtropisch-mediterranes Klima. Bedeutet heiße, trockene Sommermonate bei Temperaturen über 30 Grad und höher und feuchte, aber milde Winter. Die ideale Reisezeit richtet sich nach Ihren geplanten Aktivitäten. Badeurlauber dürfen sich von Ende April bis November auf angenehme Wassertemperaturen mit über 20 Grad freuen. Zu dieser Jahreszeit fällt auch so gut wie kein Niederschlag. Im Herbst kühlen die Temperaturen deutlich ab, wenngleich das Klima an der Küste generell gemäßigter ist. Im Winter kann es in den Bergen sogar schneien.

Die besten Routen und Angebote für Limassol

Kreuzfahrten nach Zypern werden in verschiedenen Routenkombinationen angeboten.
Erkunden Sie den Orient und das östliche Mittelmeer auf einer Kreuzfahrt von Dubai über Abu Dhabi, Muscat, Aqaba, Haifa, Limassol, Rhodos, Mykonos, Messina, Neapel nach Rom.

Erleben Sie die Schönheit Zyperns und des östlichen Mittelmeers auf einer Kreuzfahrt nach Limassol, ab/bis Heraklion über Ashdod, Haifa, Rhodos, Heraklion, Istanbul, Piräus , Santorin und Souda.

Entdecken Sie die Perlen des Mittelmeers auf Ihrer Zypern Kreuzfahrt ab/bis Savona nach Rom, Catania, Haifa, Limassol, Alexandria, La Goulette, Barcelona und Marseille.

Garantiert wundervolle Reiseerlebnisse erwarten Sie auf einer Kreuzfahrt ab den Seychellen über den Oman, Jordanien, durch den Suezkanal weiter nach Haifa, Limassol, Rhodos, Korfu, Triest, Zadar, Kotor, Dubrovnik und Bari.