Alle Seereisen nach Safaga

Alle Reisetermine nach Safaga.


Reisetipps in Safaga

Safaga Hafen ist ein hervorragender Startpunkt für historisch-bedeutende Ausflugsziele in der Umgebung. Besuchen Sie Luxor, das „größte Freilichtmuseum der Welt" mit seinen antiken Stätten und Tempeln. Entspannen Sie an den Traumstränden des Roten Meeres und tauchen Sie ein in eine faszinierende Unterwasserwelt samt bunter Korallenriffe.

Beeindruckende Tempelanlagen

Luxor wird auch das größte Freilichtmuseum der Welt genannt, denn mit seinen unzähligen Tempeln und antiken Stätten zählt es zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten weltweit. Am Ufer des Nils lag hier einst Theben, die Hauptstadt des alten Ägypten. Die Tempelanlagen von Karnak liegen 2,5 Kilometer nördlich von Luxor und beinhalten eine Vielzahl an imposanten Säulenhallen, steinernen Obelisken und verschiedenen anderen Heiligtümern. Alleine der Tempel des Amun-Re ist stattliche 113 Meter lang und 15 Meter dick. Die ältesten Relikte sind über 4000 Jahre alt. Mit dem Luxortempel liegt ein weiteres imposantes religiöses Bauwerk inmitten der Stadt. Im 14. Jahrhundert vor Christus erbaut, finden Sie hier am Eingangstor die beeindruckende Allee der Sphinxen. Anschließend erreichen Sie den großen Hof des Tempels, wo Sie die Überreste von zwei Sitzfiguren, einer Statue und einem riesigen Obelisken bestaunen können. Auch die Überreste der Haupthalle mit ihren 32 Säulen sind beeindruckend. Verpassen Sie nicht die abendliche Ton- und Lichtshow, bei der die Geschichte der Tempelanlage zum Leben erweckt wird. Genau zwischen den beiden Tempelanlagen von Karnak und Luxor befindet sich das Luxor Museum. Mit Blick auf den Nil sind hier viele Artefakte und Skulpturen aus der Zeit der Pharaonen ausgestellt. Entspannen Sie bei einer Fahrt auf dem Nil in einem traditionellen Segelboot, auch Feluke genannt, und genießen Sie die Schönheit der umliegenden Landschaften. Luxor ist ca. dreieinhalb Stunden vom Hafen von Safaga entfernt.

Pharaonengräber am Ufer des Nils

Das Tal der Könige liegt auf der Westseite des Nils, gegenüber der Stadt Luxor. Hier liegen zahlreiche Pharaonengräber des Neuen Reichs, unter anderem das des Tutanchamun. Im Jahr 1922 wurde das nahezu unberührte Grab vom britischen Archäologen Howard Carter entdeckt. Unter den Grabbeigaben fanden sich goldene Särge, Statuen, Schmuck, Waffen und kunstvoll verzierte Möbel. Die berühmte Goldmaske von Tutanchamun wurde auch hier gefunden und befindet sich heute im Ägyptischen Museum in Kairo. Viele Grabbeigaben sind aber heute noch an Ort und Stelle zu besichtigen. Ebenso der äußere Sarkophag aus Stein und der innere Sarkophag, der aus massivem Gold besteht. Auch das Tal der Königinnen liegt auf der Westseite des Nils und beherbergt die Ruhestätten vieler Königinnen und Prinzessinnen des Alten Ägypten. Diese sind zwar oft kleiner und weniger aufwändig gestaltet als die der Könige, aber auch hier finden sich kunstvolle Reliefs und Hieroglyphen. Eines der schönsten Gräber ist das Grab von Nefertari, der Hauptfrau von Ramses II, welches mit wunderschönen Wandmalereien verziert ist. Etwa 40 Autominuten von Luxor entfernt liegt der Tempel der Hatschepsut. Auch bekannt als Deir el-Bahri liegt hier einer der schönsten Tempel Ägyptens. Die in den Fels gehauene Anlage ist von beeindruckender Architektur und wurde von einer der wenigen weiblichen Pharaoninnen in Auftrag gegeben. Die detaillierten Reliefs an den Wänden des Tempels stellen Szenen aus dem Leben der erfolgreichen Pharaonin dar, die auch hier beerdigt wurde.

Traumhafte Unterwasserwelt und feinste Sandstrände

In Safaga und Umgebung gibt es einige traumhafte Sandstrände, die einen Besuch lohnen. In der Stadt selbst liegt Safaga Beach. Dieser ist leicht zugänglich und deshalb gut für Familien mit Kindern geeignet. Abo Soma liegt nördlich von Safaga und ist bei Windsurfern und Seglern beliebt. Paradise Island ist vom Safaga Strand aus in 45 Minuten erreichbar und bietet eine bunte Unterwasserwelt für Taucher und Schnorchler. Der beliebte Hauptstrand in Hurghada erstreckt sich über mehrere Kilometer entlang der Küste. Neben Sonnenbaden und Schwimmen kann man hier auch verschiedenen Wassersportaktivitäten nachgehen. Besonders beliebt sind Parasailing und Fahrten auf dem Jetski.

Nördlich von Hurghada liegt der mondäne Badeort El Gouna. Diese künstliche Touristenstadt wird auch das Venedig Ägyptens genannt, da es von zahlreichen Kanälen durchzogen ist. Hier finden Sie auch einen Golfplatz und zahlreiche Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. El Gouna ist auch für sein ausschweifendes Nachtleben bekannt und in den Bars und Clubs der Stadt wird während der Hochsaison bis in den Morgen getanzt. In der Umgebung des Ferienortes finden Sie eine beeindruckende Natur aus Mangrovensümpfen und Vogelschutzgebieten.

Experten- & Ausflugstipps

Tipp 1: Bir Shalatein

Dieses traditionelle Beduinendorf bietet einen Einblick in das Leben und die Kultur der Wüstenbewohner. Nehmen Sie an der traditionellen Teezeremonie teil und bewundern Sie die Handwerkskunst der Beduinen wie Teppiche, Schmuck, Keramik und verschiedene Textilien. Sie haben hier außerdem die Möglichkeit, die Umgebung auf einem Kamelrücken zu erkunden. So entdecken Sie eine beeindruckende Wüstenlandschaft, die von Dünen und Felsformationen geprägt ist. Probieren Sie auch eine traditionelle beduinische Mahlzeit, die meist aus gegrilltem Fleisch, selbst gebackenem Fladenbrot, Reis und verschiedenen Gemüsesorten besteht. Ein Aufenthalt in Bir Shalatein bringt ihnen die Tradition und Kultur der Beduinen näher und sie erleben die beeindruckende Landschaft in dieser Region.

Tipp 2: Makadi Water World, Soma Bay und Star Fish Restaurant

Dieser Wasserpark in der Nähe von Hurghada bietet den Besuchern eine breite Palette an Attraktionen. Dazu gehören Wasserrutschen, Wellenbäder und ein angelegter Fluss, den Sie auf aufblasbaren Reifen befahren können. Ganz in der Nähe liegt Soma Bay, das für seine malerische Bucht und den nahegelegenen Golfplatz bekannt ist. Genießen Sie auf dem Rückweg nach Safaga eine feine Auswahl an Meeresfrüchten im Star Fish Restaurant Hurghada. In der Nähe des Hafens gelegen, finden Sie hier täglich eine frische Auswahl an Fisch und Meeresfrüchten direkt aus dem Roten Meer. Gebackener Fisch, Garnelensuppe und Meeresfrüchtesalat stehen hier auf der Speisekarte.

Tipp 3: Abu Kafan Riff

Ein besonderer Ort für Taucher ist das Abu Kafan Riff, das süd-östlich von Safaga im Roten Meer liegt und in zwei Stunden mit dem Boot erreicht werden kann. Das Paradies für Schnorchler und Taucher ist für seine steil abfallenden Korallenwände bekannt, die fast 100 Meter in die Tiefe reichen. Riffhaie, Rochen und Schildkröten zählen zu den Bewohnern dieser Region. Das große, langgestreckte Riff ist in zwei Plateaus unterteilt und bei Anfängern wie fortgeschrittenen Tauchern beliebt. In der Nähe befinden sich einige Hauptattraktionen dieser Gegend. Versunkene Schiffe und Wracks, die sich zu künstlichen Riffen entwickelt haben und vielen Meeresbewohnern eine Heimat bieten. Tauchgänge zu den Wracks werden allerdings nur erfahrenen Tauchern empfohlen.

Wann ist die beste Reisezeit für eine Safaga Kreuzfahrt?

Unser Tipp

Der Herbst von September bis November ist eine gute Reisezeit für Safaga und Umgebung. Es ist schon warm, aber nicht zu heiß und perfekt, um die Unterwasserwelt des Roten Meeres zu erforschen. Im Winter von Dezember bis Februar ist es mild, aber warm genug, um die Tage an den herrlichen Stränden zu verbringen. Auch für Ausflüge zu den historischen Stätten nach Luxor eignen sich die eher milden Temperaturen. Packen Sie für kühlere Abendstunden einen Pullover oder eine leichte Jacke ein. Im Frühling von März bis Mai wird es langsam wärmer und die Strände sind jetzt weniger überlaufen. Auch für Outdoor-Aktivitäten eignet sich diese Jahreszeit. Der Sommer von Juni bis August ist die Haupturlaubssaison, aber auch die heißeste Zeit des Jahres, mit Temperaturen oft über 35 Grad. Das Wasser ist jetzt besonders warm.

Die besten Routen und Angebote für Safaga

Der Hafen Safaga ist einer der beliebtesten Kreuzfahrtdestinationen in Ägypten und am Roten Meer. Beliebt sind Rundfahrten Ägypten und Jordanien mit den Häfen Sharm El-Sheikh und Petra. Dabei können Sie die berühmten Gizeh-Pyramiden bei Kairo besuchen und die antike Felsenstadt Petra in Jordanien bestaunen. Auch Transitreisen in das östliche Mittelmeer nach Griechenland und Zypern sind bei Kreuzfahrtreisenden beliebt, auch dank der Fahrt durch den beeindruckenden Suezkanal. Auch Kreuzfahrten von Europa nach Asien halten in Safaga, um von hier aus die berühmten Tempel von Luxor zu besuchen und die Unterwasserwelt des Roten Meeres kennenzulernen.