Alle Seereisen nach Olbia

Alle Reisetermine nach Olbia.


Reisetipps in Olbia

Perle des Mittelmeers mit Jahrtausende alter Geschichte und kultureller Vielfalt. Ausgezeichnete Weine und eine authentische Küche, geprägt von frischen Zutaten und kulinarischer Tradition. Archäologische Ausgrabungsstätten, malerische Ortschaften und mystische Meeresgrotten. Beeindruckende Berglandschaften, karibische Strände und elegante Yachthäfen. Paradies für Badeurlauber und Outdoor-Abenteurer, Treffpunkt des Jet-Set.

Erkundungstour durch Olbias Altstadt

Das Kreuzfahrt-Terminal Isola Bianca befindet sich nur zwei Kilometer von der Altstadt Olbias entfernt, so dass man die kurze Strecke problemlos zu Fuß bewältigen kann. Wer nicht laufen will, nutzt den kostenlosen Shuttlebus zur Piazza Elena di Gallura. Der zentrale Platz ist ein beliebter Treffpunkt und idealer Ausgangspunkt für Ihre Tour der Olbia Sehenswürdigkeiten.

Folgen Sie dem Corso Umberto I. Die beliebte Flaniermeile führt einmal quer durch die Altstadt. Hier reihen sich zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Cafés. Auf halber Höhe, an der Piazza Civitas, liegt die Chiesa di San Paolo.

Der ursprüngliche Bau wurde in verschiedenen Epochen um mehrere Anbauten ergänzt. Auffallend ist die Kuppel aus bunten Kacheln.

Ein weiteres Highlight ist die Basilika San Simplico. Die Kirche aus grauem Granit stammt aus dem 11. Jahrhundert und steht auf einem früheren punischen Friedhof.

Zurück in Hafennähe, auf der gegenüberliegenden Seite des Molo Brin, lädt das „Museo Archeologico“ zu einem Besuch ein. Zur Ausstellung gehören gut erhaltene römische Galeeren und mittelalterliche Handelsschiffe.

Ausflug nach Alghero

Kombinieren Sie Ihre Olbia Kreuzfahrt mit einem Ausflug an die Westküste. Das quirlige Städtchen Alghero ist weltbekannt für seinen roten Korallenschmuck. Die gut erhaltene Altstadt der einstigen katalanischen Enklave mit ihren verwinkelten Gassen erstreckt sich auf einem Felsplateau, gut geschützt vor dem Meer.

Highlights sind die Chiesa di San Michele mit ihrer Kuppel aus glasierten, farbigen Dachziegeln sowie die Kathedrale Santa Maria. Das imposante Gebäude aus dem 16. Jahrhundert wurde im katalanisch-gotischen Stil erbaut und beeindruckt mit seinem Glockenturm, den kunstvollen Altäre und aufwendigen Fresken im Innenraum.

Vom historischen Hafen aus starten die Bootsausflüge zum Capo Cacia, einer Landzunge westlich von Alghero. Die schroffen Felsvorsprünge sind sehr beliebt bei Kletterern. Hier befindet sich auch die legendäre „Grotta di Nettuno“.

Die imposante Karsthöhle, die Sie vom Land aus auch über 600 Treppenstufen erreichen können, ist nur im Rahmen einer Führung zu besichtigen (gebührenpflichtig). Auf etwa 4 km Länge wurde hier von der Natur ein Netz aus Gängen und Höhlen geformt samt faszinierenden Stalaktiten- und Stalagmitenformationen.

Der perfekte Strandtag

Sardinien steht für Strandurlaub par excellence.

Zwischen Golfo Aranci im Norden und Porto Istana im Südosten, reihen sich eine Vielzahl an Buchten und Küstenabschnitten, die zur Erholung einladen. Der Golfo Aranci Strand mit seinen fünf kleinen Buchten und smaragdgrünen Wasser zählt zu den schönsten Olbia Stränden. Hin und wieder lassen sich hier sogar Delfine beobachten.

Die 1400 m lange Spiaggia delle Vecchie ist besonders bei Kite- und Windsurfen beliebt. Auch wenn der Olbia Strand, die Spiaggia di Mogadiscio, am nächsten zum Hafen liegt, so ist ein Ausflug zu einem der anderen Strände der Region absolut lohnenswert.

Experten- & Ausflugstipps

Tipp 1: Weinprobe und lokale Spezialitäten

Authentische Einblicke in die sardische Kultur und ihre fantastische Küche bekommen Sie bei einem Besuch der umliegenden Landgüter.

Der „Agriturismo“ ist ein Konzept, die Insel abseits der Touristenpfade zu entdecken und gleichzeitig nachhaltigen Tourismus zu fördern.

Besuchen Sie eine sardische Familie und lassen Sie sich in entspannter Atmosphäre die hausgemachten Köstlichkeiten und Weine kredenzen. Bei zwanglosen Gesprächen erfahren Sie mehr über die Kultur, Traditionen und Kulinarik Sardiniens. Wer Land und Leute noch näher erleben will, kann dort übernachten und aktiv am Farmleben teilnehmen.

Tipp 2: It’s Tee-Time!

Ein Geheimtipp für Ihren Olbia Aufenthalt ist eine Runde Golf auf Pevero.

Die exklusive 18 Loch Anlage wurde von niemand geringerem als Robert Trent Jones entworfen und liebevoll in die Hügel der Costa Smeralda, oberhalb von Cala di Volpe integriert. Von den Fairways aus bieten sich teils spektakuläre Blicke auf das smaragdgrüne Wasser der vorgelagerten Buchten.

Der technisch anspruchsvolle Platz ist bekannt für seine pfeilschnellen Grüns. Das Greenfee ist nicht unerheblich, doch absolut lohnenswert. Schönes Spiel!

Tipp 3: Ein bisschen Luxus in Porto Cervo

Die Costa Smeralda ist eine der exklusivsten und wohl bekanntesten Küstenregionen Sardiniens.

Aga Khan ließ in den 1960er Jahren unter strengen Vorgaben das Urlaubsparadies Porto Cervo erbauen, welches das Landschaftsbild keinesfalls dominieren sollte. So wurden die flachen Gebäude aus für die Region typischen Materialien unauffällig in die Landschaft integriert.

Porto Cervo ist bekannt für seinen Jachthafen, teure Luxusgeschäfte und aufregendes Nachtleben. Die Bars und Clubs sind Hotspots für Prominente und all jene, die gerne bis in die frühen Morgenstunden feiern.

Alle zwei Jahre findet im Spätsommer der "Rolex Swan Cup" statt. Die renommierte Regatta zieht Segelsport-Enthusiasten und Besucher aus der ganzen Welt an.

Wann ist die beste Reisezeit für eine Olbia Kreuzfahrt?

Unser Tipp

In Olbia auf Sardinien herrscht mediterranes Klima und zeichnet sich durch angenehme Sommer und milde Winter aus.

Obgleich sich sowohl der April, als auch der Oktober wunderbar für Outdoor-Aktivitäten eignen, so reduziert sich die beliebteste Reisezeit auf Mai bis September, bei Temperaturen um die 26 Grad.

Badeurlauber sollten vor allem den Juli bis September ins Auge fassen, da sich zu dieser Zeit neben hochsommerlichen Temperaturen an Land auch das Wasser auf karibische 24 Grad aufgeheizt hat – beste Voraussetzungen also, um stundenlang im kristallklaren Wasser zu planschen. 

Gepäcktipps

Die Wahl Ihrer Packliste richtet sich vor allem nach Ihren geplanten Aktivitäten und der gewählten Jahreszeit. Grundsätzlich reichen auf Sardinien leichte Kleidung und bequeme Schuhe. Wer auf Nummer sicher gehen will, packt nach dem „Zwiebelprinzip“.

n der Vor- und Nachsaison kann es windig sein, daher bieten sich ein Tuch und/oder eine Jacke für den Abend an.

Wer Lust auf Glamour hat, besucht Porto Cervo. Hier geht im Juli und August die Post ab und man zeigt gerne, was man hat. 

Die besten Routen und Angebote für Olbia

Ihre Sardinien Kreuzfahrt lässt sich in abwechslungsreichen Kombinationen buchen. Olbia in Italien eignet sich hervorragend als Stopp auf Ihrer Seereise.

Erleben Sie malerische Küstenlandschaften und mondäne Yachthafen auf einer Kreuzfahrt nach Korsika und Sardinien. Ihre Tour beginnt in Rom und führt Sie über Porto Cervo, Calvi, Portoferraio, Portofino, St. Tropez bis nach Nizza.

Freuen Sie sich während Ihrer Kreuzfahrt auf Malta, Korsika, Sardinien und Sizilien entlang der schönsten Mittelmeerinseln. Von Palma aus geht es über Mahón, Ajaccio, Olbia und Cagliari weiter nach Catania und Valletta. Besonders beliebt sind Kombi Kreuzfahrten mit Sardinien und Sizilien.

Ihre Kreuzfahrt nach Olbia führt Sie vom Mittelmeer durch die Straße von Gibraltar bis nach Lissabon. Von Alicante aus reisen Sie über Mahón, Olbia, Genua, Marseille, Málaga, Cádiz und Lissabon.

Oder erkunden Sie das Inselreich des westlichen Mittelmeers auf Ihrer Kreuzfahrt mit Stopps auf Korsika, Sardinien und Sizilien. Nachdem Sie in Valetta an Bord gegangen sind, reisen Sie über Mahón, Calvi, Portoferraio, Olbia, Salerno, bis nach Messina. Die Routenvielfalt ist riesig!