Kreuzfahrten Niederlande

Niederlande Kreuzfahrten

Authentische Architektur, weite Sandstrände und traumhaftes Meer, wo man auch hinschaut. 

Die Niederlande faszinieren mit einer Mischung aus ihrer charmanten Kultur und einer wunderschönen Natur. Im Alltag auch gerne als "Holland" bezeichnet, obwohl das eigentlich nur zwei der zwölf niederländischen Provinzen ausmacht, ist es ein Land, das sich besonders durch seine malerischen Landschaften, reiche Kultur und seine fortschrittliche Gesellschaft auszeichnet. 

Wer in die Niederlande reist, kann sich darauf freuen, wunderschöne Orte sowohl am Meer als auch im Inland, zum Beispiel die einzigartigen Tulpenfelder, zu entdecken. Bei der flachen Landschaft ist es besonders empfehlenswert, mit dem Fahrrad auf Entdeckungstour zu gehen und das meist milde Wetter zu genießen. Dabei trifft man besonders oft auf die traditionellen Windmühlen, die ein charakteristisches Merkmal der niederländischen Landschaft darstellen. Aber auch wer Strandurlaub erleben will, ist hier richtig: Es gibt zahllose Orte am Meer, die bezaubernd schön sind und zur Entspannung einladen!

Neben der traditionellen Landschaft zeichnen sich die Niederlande auch durch zahlreiche moderne Städte aus. Ob Amsterdam, Rotterdam oder Den Haag – in den pulsierenden Metropolen kann man auf vielfältige Arten die reiche Geschichte des Landes entdecken. Mit berühmten Künstlern wie Van Gogh oder Rembrandt beherbergen die Niederlande bedeutende Kunstwerke, die man beispielsweise im Rijksmuseum in Amsterdam bewundern kann. Sie ziehen Menschen aus aller Welt an. Die Niederlande sind außerdem weltweit bekannt für ihre Fahrradfreundlichkeit. Dank der gut ausgebauten Fahrradwege kann man also nicht nur die Landschaft, sondern vor allem auch die großen Städte sehr gut mit dem Fahrrad erkunden. Dabei prägen die traditionellen Grachten das Stadtbild und bieten eine einzigartige Möglichkeit, Städte wie Amsterdam und Utrecht vom Wasser aus zu erkunden.

Reisetipps in Niederlande

Eine Reise in die Niederlande bedeutet, die vielfältige Identität des Landes zu erleben. Dabei ist von spannenden Sehenswürdigkeiten in den Metropolen des Landes über einzigartige Architektur bis hin zu wunderschönen Stränden für jeden etwas dabei.

Amsterdam – Das pulsierende Zentrum des Landes

Amsterdam ist die faszinierende Hauptstadt der Niederlande. Sie bietet eine Mischung aus historischem Charme, modernem Leben und kultureller Vielfalt. Die reiche Geschichte der Stadt ist besonders in der einzigartigen Architektur und dem komplexen Grachtennetzwerk zu erkennen. Vor allem die schmalen, hohen Häuser mit bunten Giebeln, die oft direkt an den Grachten gebaut sind, tragen zur malerischen Atmosphäre der Stadt bei. 

Für Kulturliebhaber sind die Museen zweifellos der Höhepunkt des Besuchs, denn die Stadt beherbergt weltberühmte Museen: das Rijksmuseum, das Van-Gogh-Museum oder das Anne-Frank-Haus, um nur einige Beispiele zu nennen. Sie ziehen Touristen aus aller Welt an und sind – wie die meisten Sehenswürdigkeiten – bequem mit dem Fahrrad zu erreichen. 

Ein weiteres Highlight sind die Tulpenmärkte, die vor allem im Frühjahr die wunderschönen Blumen in allen möglichen Farben und Sorten präsentieren. Es lohnt sich definitiv, über diesen farbenfrohen Markt zu schlendern und die faszinierende Blumenpracht zu genießen. Amsterdam ist neben den einzigartigen Sehenswürdigkeiten auch für seine liberale Haltung bekannt, die sich sehr in der Atmosphäre der Stadt widerspiegelt.

Eine Zeitreise durch Zaanse Schans

Zaanse Schans ist ein malerisches, historisches Viertel in den Niederlanden, das etwa 15 Kilometer nordwestlich von Amsterdam liegt – ein Tagesausflug lohnt sich! 

Zaanse Schans ist ländlich geprägt und umgeben von weiterlaufenden Grünflächen, die sich an die Grachten reihen. Das Viertel zu besuchen bedeutet, sich auf eine kleine Zeitreise zu begeben. Besonders bekannt ist Zaanse Schans nämlich für seine historische Architektur, die sich vor allem durch die teils noch funktionierenden Windmühlen, aber vor allem auch durch die niedlichen grünen Holzhäuser mit typischen Fassaden auszeichnet. 

Außerdem gibt es zahlreiche Museen, in denen die traditionelle Handwerkskunst demonstriert wird und man beispielsweise beobachten kann, wie Käse hergestellt, Holzschuhe geschnitzt oder andere traditionelle Handwerkskünste ausgeführt werden. Zaanse Schans bezaubert darüber hinaus mit zahlreichen Souvenirshops und niedlichen Häuschen, die man besichtigen kann. 

Die Politik-, Kultur- und Strandmetropole Den Haag

Die drittgrößte Stadt der Niederlande ist gleichzeitig auch das politische Zentrum des Landes, denn in Den Haag findet man nicht nur den Königlichen Palast (Paleis Noordeinde) sowie den Regierungssitz, sondern auch zahlreiche internationale Organisationen wie den Internationalen Gerichtshof und den Europäischen Polizeikongress. 

Ähnlich wie die anderen Großstädte der Niederlande ist auch Den Haag reich an kulturellen Einrichtungen und überzeugt mit einer Mischung aus historischer und moderner Architektur. So sollte man dem Binnenhof, einem gotischen Schloss am Hofvijver-See, definitiv einen Besuch abstatten. Er wird als das politische Herz der Niederlande bezeichnet. Was Den Haag außerdem hervorhebt, sind die "Grünen Oasen", die zum Verweilen einladen und eine Auszeit aus dem Großstadtflair bieten. Besonders bezaubernd ist der japanische Garten im Clingendael Park. 

Direkt am Meer gelegen, bietet Den Haag traumhafte Strände. So lohnt es sich, dem Stadtteil Scheveningen einen Besuch abzustatten. Als einer der beliebtesten Badeorte an der Nordsee überzeugt das familienfreundliche Viertel mit einer Vielzahl von Freizeitaktivitäten. Besonders Surf- und Wassersport sind beliebt. Am bekanntesten ist der Ort für seinen Boulevard, der sich am Strand entlang erstreckt, sowie dem historischen Kurhaus und natürlich dem Pier von Scheveningen.

Unsere Experten- & Ausflugstipps

Tipp 1: Kulinarische Entdeckungen

Die niederländische Küche bietet einige Spezialitäten, die man oft als Snacks auf Märkten kaufen kann. Zunächst ist das Land sehr bekannt für seine Käseproduktion, insbesondere für Sorten wie Gouda oder Edam. Auch als Fischliebhaber ist man in den Niederlanden genau richtig. Von dem leckeren Kibbeling über "Haring", rotem Hering, oft mit Zwiebeln und Gewürzgurken serviert, bis hin zu den charakteristischen Muscheln gibt es alles, was das Herz begehrt. 

Etwas spezieller sind die "Bitterballen", frittierte Fleischbällchen, oft mit einer Ragoutfüllung. Außerdem kommt man nicht an den sogenannten Poffertjes vorbei. Dabei handelt es sich um kleine, besonders süße Pfannkuchen, die oft mit Puderzucker bestreut und Butter serviert werden. 

Tipp 2: Die typischen Grachten

Ob in Amsterdam, Rotterdam, Utrecht oder vielen anderen niederländischen Städten – die Grachten sind charakteristisch für die Niederlande. Sie tragen wesentlich zum malerischen Ambiente bei. Oft werden Touren angeboten, sodass man die Städte per Boot vom Wasser aus erleben kann – ein einmaliges Erlebnis!

Entlang der Grachten gibt es außerdem meist traumhafte Fußwege und Promenaden. Ein Spaziergang ermöglicht es einem, die Architektur der Gebäude zu bewundern, Brücken zu überqueren und somit ein Stück weit in das städtische Leben einzutauchen.

Tipp 3: Blumen, so weit das Auge reicht

Die Niederlande sind bekannt für ihre prachtvollen Tulpenfelder, die besonders im Frühling ein atemberaubendes Schauspiel darstellen. Bei dem meist milden Wetter bietet es sich an, eine Fahrradtour durch die Tulpenfelder zu unternehmen. Beliebte Regionen dafür sind Lisse, Noordwijk und Noordoostpolder. Oft entdeckt man dabei auch noch die ein oder andere Mühle! 

Möchten Sie die wunderschönen Blumen eher an einem kompakten Ort erleben, empfiehlt sich der Besuch des Keukenhofs ganz in der Nähe von Amsterdam. Es ist einer der beliebtesten Orte, um in den Niederlanden Tulpen zu bestaunen, und weltweit einer der größten Blumengärten. Im Keukenhof findet sich auch eine Vielzahl anderer Blumen.

Tipp 4: Utrecht

Wem Amsterdam zu trubelig ist, sollte Utrecht als alternatives Ziel ins Auge fassen. Denn auch Utrecht lockt mit traumhaften Grachten, einer abwechslungsreichen kulturellen Szene und einer wunderschönen Innenstadt. Und der Besuch der Stadt ist gleichzeitig auch noch besonders bequem: Wie in einigen anderen Städten ist in Utrecht Park+Ride sehr beliebt. Dabei parken Sie das Auto am Stadtrand und können dann mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Innenstadt fahren. Dies ist oft eine kostengünstigere Option als das Parken direkt im Zentrum.

Tipp 5: Fietsen!

Was ist ein Besuch der Niederlande ohne Fahrradfahren? Nicht umsonst ist das Land für seine fahrradfreundliche Infrastruktur bekannt. Ob auf dem Land, in der Stadt oder am Wasser – überall gibt es traumhafte Straßen, die extra für Fahrradfahrer ausgelegt sind und einen dazu einladen, die Gegend entspannt auf eigene Faust zu erkunden.

Wann ist die beste Reisezeit für eine Niederlande Kreuzfahrt?

Reisezeit-Tipp

Jede Jahreszeit bietet in den Niederlanden ihre eigenen Anreize – die perfekte Reisezeit hängt stark von den eigenen Plänen ab. Möchten Sie die Tulpenfelder erleben, ist das Frühjahr als perfekter Aufenthalt zu empfehlen. Möchten Sie eher einen Strandurlaub verbringen, ist der Sommer perfekt. Dadurch, dass die Tage länger sind, bieten sich die Sommermonate perfekt für Aktivitäten im Freien an. Allerdings kann es zu dieser Zeit auch schnell zur Überfüllung kommen. Wenn Sie Menschenmengen vermeiden wollen, sollten Sie in Betracht ziehen, die Niederlande außerhalb der Hauptreisezeiten zu besuchen. 

Was Sie immer im Hinterkopf behalten sollten, ist das wechselhafte Wetter. Wetterumschwünge passieren schnell und Regen sowie starker Wind sind nicht zu unterschätzen. Deshalb ist es empfehlenswert, immer wetterfeste Kleidung dabei zu haben.

Die besten Routen und Angebote für Niederlande

Unser Tipp

Für eine Kreuzfahrt in Holland empfiehlt sich vor allem eine Flusskreuzfahrt. Diese startet oft in Deutschland von Köln oder Düsseldorf. Über den Rhein fährt man dann verschiedene Orte in den Niederlanden an, zum Beispiel Rotterdam, Utrecht oder Amsterdam. Besonders beliebt sind die Flusskreuzfahrten, die auch Belgien beinhalten, sodass man neben den niederländischen auch belgische Städte wie Antwerpen oder Gent erleben kann. 

Möchten Sie lieber eine umfangreichere Route, können Sie auch eine Entdeckungsreise durch Westeuropa machen. Dabei starten Sie zum Beispiel von Warnemünde in Deutschland und fahren dann den Hafen Ijmuiden in Amsterdam an. Viele Routen führen über Frankreich nach Portugal und Spanien. Für einen Rückflug nach Deutschland sorgen wir gerne. Lassen Sie sich ganz unkompliziert bei uns beraten und wir helfen Ihnen, die perfekte Route zu finden!