Alle Seereisen nach Auckland

Alle Reisetermine nach Auckland.


Reisetipps in Auckland

Flanieren Sie durch das lebhafte Hafenviertel Viaduct Harbour und genießen Sie den Blick in die Bucht und ihre vorgelagerten Inseln. Entdecken Sie Waiheke Island und seine Weinberge und wandern Sie entlang der einsamen Strände der Westküste.

Lebhaftes Hafenviertel

Das lebhafte Hafenviertel Viaduct Harbour beherbergt einige der interessantesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Der 328 Meter hohe Skytower bietet von seinen Aussichtsplattformen und dem auf 190 Meter gelegenen Drehrestaurant einen fantastischen Blick auf die Stadt, die umliegenden Buchten und das pazifische Meer. Eine riesige Auswahl an frischem Fisch und Meeresfrüchten finden Sie auf dem Auckland Fish Market. Spazieren Sie entlang der Uferpromenade, die von verschiedenen Kunstwerken und Skulpturen gesäumt ist. Im Viaduct Bassin können Sie den Blick auf die hier liegenden Segelboote und Yachten genießen und das angrenzende Schifffahrtsmuseum besuchen. Es werden auch Hafenrundfahrten angeboten und Sie finden hier die Anlegestellen der Fähren, die Sie auf die vorgelagerten Inseln bringen. Waiheke Island ist bei Besuchern besonders beliebt. Auch „Insel der Weinberge“ genannt, finden Sie hier eine hügelige Buschlandschaft vor, die zum Weinanbau genutzt wird. Eine der beliebtesten Auckland Inseln ist auch für ihre malerischen Strände bekannt. Oneroa Beach, Palm Beach und Onetangi Beach laden die Besucher zu Wassersportaktivitäten wie Schnorcheln, Tauchen, Stand-up-Paddleboarding oder Kajakfahren ein. Auf ausgewiesenen Wanderwegen können Sie die Insel zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden.

Militärmuseum auf dem Vulkankrater

Auckland Domain ist die grüne Oase in der Auckland Innenstadt und der größte Park im Herzen der größten Stadt von Neuseeland. Auckland Domain liegt auf dem Krater des inaktiven Vulkans Pukekawa, und Sie können die Form des Vulkankraters noch heute sehen. Eine ganzjährige farbenfrohe Blumenausstellung finden Sie im parkeigenen Wintergarten. Zusätzlich finden Sie im Park einen Rosengarten, einen Wassergarten und einen Heidegarten. Die Wege des Parks sind mit verschiedenen Kunstwerken und Skulpturen dekoriert. Mit dem War Memorial Museum befindet sich eines der wichtigsten Museen von Neuseeland auf dem Parkgelände. Das Museum wurde bereits 1852 auf einem Hügel im Park gegründet und bietet eine schöne Sicht auf die Stadt. Es dient heute als historisches Museum, wo Sie sich sowohl über die Militärgeschichte des Landes informieren als auch Wichtiges über die indigene Maori-Kultur des Landes erfahren können. Das Museum ist in einem klassizistischen Gebäude untergebracht und die 3 Ebenen sind speziellen Themen zugeteilt. Das Erdgeschoss ist den Maori Ureinwohnern und anderen pazifischen Völkern gewidmet, während sich im 1. Stock alles um die Natur der neuseeländischen Inseln von der Bergspitze bis in die Tiefen des Ozeans dreht. Im 2. Stock erfahren Sie alles über die Militärgeschichte von Neuseeland und seine Rolle in den beiden Weltkriegen.

Vulkaninsel mit Weihnachtsbaum

In 30 Minuten erreichen Sie von der Auckland Waterfront mit der Fähre die Insel Rangitoto. Die einzigartige Flora und Fauna der Vulkaninsel zieht sowohl Einheimische als auch Touristen an. Die Insel liegt im Golf von Hauraki und ist die jüngste der hier liegenden Vulkaninseln. Vor 600 Jahren nach einer Eruption entstanden, ist die Insel heute von Basaltformationen, Lavatunneln und Vulkankratern geprägt. Zur Buschvegetation der Insel gehören Pohutukawa-Bäume, Nikau Palmen und verschiedene Farne. Der Pohutukawa Baum wird auch der “neuseeländische Weihnachtsbaum” genannt und taucht während seiner Blütezeit die Insel in ein leuchtendes Rot. Der Rangitoto Summit Track ist einer der beliebtesten Wanderwege auf der Insel und führt die Besucher direkt an den Kraterrand, von wo aus Sie einen herrlichen Ausblick auf den Golf von Hauraki genießen können. Die Insel ist Heimat einer Vielzahl heimischer Singvögel, wie dem Tui, der Takahe und der neuseeländischen Taubenart Kereru. Am besten erleben Sie die bunte Vogelwelt bei einer Wanderung auf dem Coastal-Track direkt an der Küste. Die Lavahöhlen von Rangitoto sind bei Besuchern sehr beliebt und können im Rahmen von geführten Touren besichtigt werden. Die Gewässer rund um die Insel können Sie auch mit dem Kajak erkunden oder unter Wasser bei einem Schnorchelausflug kennenlernen. Einen Einblick in die Geschichte der Maori-Ureinwohner bekommen Sie, wenn Sie die archäologischen Stätten und Siedlungsreste auf der Insel besuchen. Da sich das Wetter auf der Insel schnell ändern kann, nehmen Sie auf jeden Fall wetterfeste Kleidung und Sonnenschutz mit.

Experten- & Ausflugstipps

Tipp 1: Im Reich des Rhododendron

Die Auckland Botanic Gardens liegen im Totora Park im äußersten Süden von Auckland. Sie bilden eine Oase der Natur in Großstadtnähe und sind die Heimat einzigartiger Pflanzensammlungen, die auf weitläufigen Gärten verteilt sind. In den 1960er Jahren gegründet, sollte dies sowohl ein Ort der Erholung als auch der Bildung und Forschung sein. Unglaubliche 10.000 Pflanzenarten können in den Gärten bewundert werden. Es gibt einen Bereich, der die neuseeländische Flora präsentiert. Außerdem laden mediterrane Gärten, asiatische Gärten und tropische Gärten zum Verweilen ein. Im Heilpflanzengarten werden Sie über die Wirkungen der hier beheimateten Pflanzen informiert. Verpassen Sie nicht den Rhododendron Dell, der in der Blütezeit in allen Farben leuchtet. Neben dem ausgedehnten Netz an Wanderwegen finden Sie in den Gärten auch Picknickbereiche und verschiedene Kunstwerke und Skulpturen. Die Auckland Botanic Gardens bieten Gartenführungen und botanische Ausstellungen an. Gelegentlich wird die grüne Oase auch für Konzerte genutzt.   

Tipp 2: Zwischen Alpakas und Sumatra-Tigern

Der Auckland Zoo liegt am Rande des Western Springs Lakeside Park und gehört zu den schönsten Tierparks weltweit. Der Zoo ist in verschiedene Bereiche unterteilt. Im Te Wao Nui wird die abwechslungsreiche Natur der neuseeländischen Inseln präsentiert, vom Küstenregenwald über die Wüstenlandschaften bis hin zu den Fjorden. Hier können Sie Papageien, Kiwis, Pinguine und Seelöwen beobachten. In den Pridelands wird eine afrikanische Savanne nachgestellt, in der Zebras und Löwen zu Hause sind. Auch das Hochland von Südamerika hat im Auckland Zoo seinen eigenen Bereich, und Sie können hier Alpakas und Kapuzineräffchen bestaunen. Einer der Höhepunkte des Zoos ist der asiatische Teil des Tierparks, in dem Elefanten, Sumatra-Tiger und Rote Pandas zu Hause sind. Besuchen Sie auch den umliegenden Western Springs Park und genießen Sie einen Spaziergang um den parkeigenen See. Hier befindet sich auch das Motat (Museum of Transport and Technology), in dem historische Flugzeuge, Eisenbahnen und Automobile ausgestellt sind.

Tipp 3: Surferparadies am schwarzen Strand

Zu den Auckland Geheimtipps zählen auch die paradiesischen Strände außerhalb der Stadt. Vom Auckland Beach Point Chevalier nahe der Innenstadt gelangen Sie mit dem Auto in einer knappen Stunde an die Westküste der Nordinsel von Neuseeland. Piha Beach liegt eingebettet zwischen den Felsformationen Lion Rock und Needles und ist für seinen schwarzen Sandstrand bekannt. Wegen der hohen Wellen ist der Piha Beach vor allem bei Surfern beliebt. Der ansässige Piha Surf Life Saving Club sorgt für die Sicherheit der Surfer und Schwimmer. Über den Kitekite-Track können Sie vom Strand zum nahegelegenen Kitekite-Wasserfall wandern und sich dort im Becken am Fuße des Wasserfalls erfrischen. Genießen Sie auch die Anreise von Auckland zum Strand durch die idyllische Berglandschaft der Waitakere Ranges.

Wann ist die beste Reisezeit für eine Auckland Kreuzfahrt?

Unser Tipp

Das Klima in Auckland ist gemäßigt. Im neuseeländischen Sommer herrschen Temperaturen von 20 bis 25 Grad. Die beste Reisezeit, um Auckland und Umgebung zu besuchen, ist also der Sommer von Dezember bis Februar. Jetzt ist in Auckland das Klima mild und Sie können Outdoor-Aktivitäten und Strandurlaub genießen. Viele Festivals und Veranstaltungen finden ebenfalls im Sommer statt. Genießen Sie die Herbstfarben auf der Nordinsel von Neuseeland in den Monaten März bis Mai. Auch der Frühling von September bis November hat seinen Reiz, wenn die Natur erwacht und die Pflanzen blühen.

Die besten Routen und Angebote für Auckland

Kreuzfahrten in die Metropole auf der Nordinsel von Neuseeland werden gerne im Rahmen von Rundreisen Neuseeland angeboten. Dabei werden auch Häfen wie Christchurch und Wellington angefahren. 

Auch bei Schiffsreisen von Australien nach Neuseeland ist die faszinierende Hafenstadt am Hauraki Golf ein beliebtes Reiseziel. Dabei werden neben Auckland auch Häfen wie Melbourne, Sydney oder Hobart in Australien angelaufen. 

Eine Kreuzfahrt Auckland kann auch Teil einer Reise von der Südsee nach Australien sein. Finden Sie Ihre passende Route, um Auckland zu erkunden.