https://gen-images-urlex.imgix.net/images/travel/unbestimmt/unbestimmt/unbestimmt/unbestimmt/240314_unbestimmt_unbestimmt_unbestimmt_unbestimmt_1710408376_2494445.jpg?compress=auto,format

Alle Seereisen nach Rio de Janeiro

Alle Reise-Termine nach Rio de Janeiro.


Reisetipps in Rio de Janeiro

Tropischer Regenwald, erhabene Berglandschaft und eine beeindruckende Hochhauskulisse vor den goldfarbenen Stränden der Copacabana und Ipanemas. Portugiesisches Kolonialerbe, kosmopolitische Vielfalt und ein reichhaltiges kulturelles Angebot. Bunte Straßenmärkte, exotische Schönheiten, fröhliche Samba-Rhythmen und pulsierende Lebensfreude. Ein Eldorado für Surfer, Sonnenanbeter, Fußballfans, Outdoor-Aktivisten und Karnevalisten.

Tagesausflug Rio de Janeiro

Ihre Kreuzfahrt nach Rio de Janeiro bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten und faszinierende Stadtteile, die sich nicht binnen weniger Stunden ausführlich erkunden lassen. Für einen ersten Eindruck eignen sich geführte Tagesausflüge. Die mitunter deutschsprachigen Guides begleiten Sie zu den wichtigsten Spots und sorgen aufgrund ihrer Kontakte dafür, die mitunter längeren Wartezeiten zu reduzieren. Ihre Tour ab/bis Porto Maravilha könnte wie folgt aufgebaut sein. Als erstes besuchen Sie Santa Teresa. Das charmante Viertel mit seinen historischen Kolonialbauten und kopfsteingepflasterten Straßen ist bekannt für seine bohemische Atmosphäre.

Durch seine vielen Kunstgalerien, Ateliers, gemütlichen Cafés und Straßenkunst gilt es als das „künstlerische Herz der Stadt“. Steigen Sie ein in die "Bonde", die historische Straßenbahn, und fahren Sie durch die engen Gassen und über das Viaduto do Chá nach Lapa. Besuchen Sie die berühmten „Escadaria Selarón“. Der bunt geflieste Treppenaufgang des chilenischen Künstlers Jorge Selarón war bereits Kulisse verschiedener internationaler Musikvideos. Nächste Station ist die "Estação do Cosme Velho".

Der historische Bahnhof ist Ausgangspunkt für Ihre Fahrt mit der Zahnradbahn auf den Corcovado (Fahrtdauer ca. 20 Minuten; zur Christusstaue samt Aussichtsplattform gibt es einen Fahrstuhl. Achten Sie auf das Wetter – es kann oben windig, kühl und regnerisch sein!). Weitere Highlights Ihrer Tour könnten der Botanische Garten sein sowie ausgiebige Bummel und Shoppingtouren durch die noblen Einkaufsviertel von Leblon und Ipanema. Abschluss Ihrer Tour bildet die Copacabana. Gehen Sie am Strand spazieren oder kehren Sie auf einen Drink ein in das legendäre Belmond Palace Hotel. Wenn anschließend noch Zeit bleibt, fahren Sie ab Urca mit der Seilbahn auf den Zuckerhut und genießen den atemberaubenden Sonnenuntergang.

Ausflug nach Niterói

Niterói liegt auf der gegenüberliegenden Seite der Guanabara-Bucht und ist die einzige brasilianische Stadt, die von einem Tupi-Indio gegründet wurde. Neben seiner einmaligen historischen Identität ist Niterói für seine malerischen Strände, beeindruckende Küstenlandschaft, kulturelle Vielfalt und architektonischen Schätze Oscar Niemeyers bekannt. Von Porto Maravilha aus erreichen Sie Niterói über die 14 km lange „Ponte Presidente Costa e Silva“ oder mit der Fähre. Der „Niemeyer-Weg“ präsentiert entlang einer 11 km langen Küstenstrecke verschiedene Bauwerke, darunter das Teatro Popular, der Hauptsitz der Oscar-Niemeyer-Stiftung und das Memorial Roberto Silveira. Die Estação Hidroviária und das Museum für zeitgenössische Kunst sind weitere architektonische Meisterwerke des brasilianischen Architekten.

Entspannen Sie am Strand von Icaraí und genießen Sie eine gekühlte Kokosnuss. Die letzten Etappen Ihres heutigen Ausflugs bilden der Stadtpark von Niteroi und die Fortaleza de Santa Cruz. Auf einem ca. 400 m hohen Plateau starten gerne Drachenflieger und Paraglider. Die Festung aus dem 17. Jahrhundert liegt auf einer Landzunge an der Einfahrt zur Guanabara-Bucht und diente ursprünglich der Verteidigung der Küste gegen mögliche Angriffe. Heutzutage finden hier gelegentlich kulturelle Veranstaltungen, Ausstellungen und Konzerte statt.

Ausflug nach Petrópolis

Knapp 70 km nördlich von Rio liegt Petrópolis. Die "Stadt des Kaisers" wurde bereits 1825 von Tiroler Einwanderern gegründet, ehe Dom Pedro II. 1843 dort die königliche Sommerresidenz erbauen ließ. Seine Lage in den Bergen der Serra dos Órgãos versprach frischeres Klima. Das historische Zentrum mit seinen kopfsteingepflasterten Straßen, historischen Gebäude und Geschäften spiegelt aufgrund deutscher Stadtplaner und Handwerker noch heute die deutschen Einflüsse wider.

Besichtigen Sie den Palácio de Cristal, und den ehemaligen kaiserlichen Palast, in dem heute das Museu Imperial untergebracht ist. Ein weiteres Highlight ist die imposante Kathedrale São Pedro de Alcântara. Das Meisterwerk neugotischer Architektur beherbergt im Übrigen die Gräber der kaiserlichen Familie. Doch neben all der Geschichte und Eleganz bietet Petrópolis auch atemberaubende Ausblicke in die umliegende Landschaft. Genießen Sie die Natur auf einem der Wanderwege und lassen Sie den Tag bei einem kühlen Bier der Cervejaria Bohemia ausklingen, eine der ältesten und bekanntesten Brauereien Brasiliens.

Experten- & Ausflugstipps

Tipp 1: Sicherheit geht vor!

Eines vorweg: Rio ist eine großartige Stadt, lassen Sie sich von dem negativen Image der 1980er nicht beirren und genießen Sie Ihre Kreuzfahrt. Aber wie in jeder Großstadt liegen Reichtum und Armut auch hier nah beieinander. Achten Sie auf Ihre Wertsachen, zahlen Sie bestenfalls kontaktlos und lassen Sie teuren Schmuck oder Uhren am besten im Zimmersafe.

Tipp 2: Taxi oder Uber

Für längere Strecken nehmen Sie am besten ein Taxi und vereinbaren Sie im Vorfeld mit dem Fahrer einen Festpreis. In der Regel können Sie mit allen gängigen Debit-/Kreditkarten zahlen. Für kurze Strecken innerhalb der Stadt eignen sich die kostengünstigen Uber, die sich als zuverlässiges, sicheres Fortbewegungsmittel durchgesetzt haben. Die lokalen Fahrer ordern und bezahlen Sie bequem über Ihr Smartphone.

Tipp 3: Schlemmen wie Gott in Rio

In Brasilien können Sie fantastisch essen. Wenn Sie Fleisch mögen, besuchen Sie unbedingt eine klassische „Churrascaria“. Für gewöhnlich zahlen Sie eine Pauschale und können dann nach Belieben, und wie es Ihr Appetit zulässt, verschiedene gegrillte Fleischsorten probieren, die Ihnen die Kellner im „rodízio“ Prinzip (in Rotation) direkt am Tisch servieren. Den angeblich besten Fisch und die frischesten Meeresfrüchte gibt es im „Marius Degustare“. Der Schlemmerpalast liegt am nordöstlichen Ende des Copacabana Strandes im Stadtteil Leme und zählt zu den bekanntesten und „must visit“ Lokalen der Stadt. Bom apetite!

Tipp 4: Spaziergang entlang der Copacabana

Generell sonntags sowie an Feiertagen werden die 6-spurigen Boulevards der Avenida Atlantica in eine Fahrtrichtung für den Autoverkehr gesperrt. Zu der Zeit, so scheint es, kommt die halbe Stadt auf die Beine. Denn der gewonnene Platz lädt Jung und Alt, mit Hund oder Kinderwagen, auf dem Rad oder auf Rollern ein zu ausführlichen Spaziergängen, Joggingrunden und Fahrradtouren entlang der Strände.

Tipp 5: Sunset Cruise durch die Guanaraba Bucht

 Eine wunderbare Ergänzung Ihrer Kreuzfahrt könnte eine Bootstour bei Sonnenuntergang durch die Guanabara-Bucht sein. Sie starten am Nachmittag ab Marina da Glória und passieren zahlreiche Sehenswürdigkeiten Rio de Janeiros vom Wasser aus, darunter den Zuckerhut, die Festungen Laje und Santa Cruz und das Museum für zeitgenössische Kunst - MAC.

Wann ist die beste Reisezeit für eine Rio de Janeiro Kreuzfahrt?

In Rio de Janeiro herrscht tropisches Atlantikklima mit umgekehrtem Jahreszeitenverlauf. Der Sommer erstreckt sich daher von Dezember bis Februar, während der Winter von Juni bis August dauert. Beständige Passatwinde sorgen für geringe Temperaturschwankungen, wodurch es durchgehend warm bleibt. Die brasilianischen Sommermonate können mit über 30 Grad heiß sein, begleitet von intensiven, kurzen Regenschauern und Gewittern, wodurch die Luftfeuchtigkeit auf 75-90% steigt.

Ideale Reisemonate für Ausflüge und Erkundungen im Rahmen Ihrer Rio de Janeiro Kreuzfahrt sind April bis November, mit Tagestemperaturen zwischen 22 und 26 Grad. Badenixen und Wassersportler dürfen sich das gesamte Jahr über freuen – das Wasser hält selbst im brasilianischen Winter noch angenehme 22 Grad.

Gepäcktipps:

In und um Ihre Kreuzfahrten nach Rio de Janeiro sind Sie mit leichter Kleidung bestens beraten. Wer empfindlich auf Wind oder Klimaanlage reagiert, sollte ein Tuch o.ä. dabei haben, da die Räume/Autos n in der Regel sehr stark runter gekühlt sind. Für Wanderungen und Ausflüge sind flache Schuhe empfehlenswert.

Unterschätzen Sie die Nähe zum Äquator nicht! Sehr hoher Sonnenschutz (LSF 50 und höher) und eine Kopfbedeckung sind ein absolutes Muss. Geld brauchen Sie eigentlich nicht tauschen – die gängigen Kreditkarten werden überall akzeptiert.

Die besten Routen und Angebote für Rio de Janeiro

Kombinieren Sie das östliche Mittelmeer mit einer Transatlantiküberquerung. Ihre Kreuzfahrt von Venedig nach Brasilien führt Sie über Valletta, Barcelona, Palma de Mallorca, Alicante, Málaga, Cádiz, Teneriffa und Salvador de Bahia.

Ihre Kreuzfahrt von Genua nach Rio de Janeiro führt Sie vom Mittelmeer aus über Rom und Palma de Mallorca entlang der Ostküste Afrikas nach Casablanca, bevor Sie mit Zwischenstopp in Teneriffa den Atlantik überqueren und in Salvador de Bahia und Ilheus anlegen.

Erleben Sie die Highlights Südamerikas auf Ihrer Kreuzfahrt ab Rio de Janeiro über Uruguay, Argentinien, Chile und Peru, wo Sie in Callao ausschiffen.

Die perfekte Kombination aus Erholung und Abenteuer bietet sich auf einer Kreuzfahrt ab Rio de Janeiro als Transatlantiküberquerung nach Kiel. Ihre Tour führt Sie Salvador de Bahia, Maceió und Fortaleza über Teneriffa und Madeira und weiter nach Cádiz, Lissabon, Vigo, Le Havre, Southampton und Rotterdam.