Kreuzfahrten Griechenland

Griechenland Kreuzfahrten

Griechenland vereint eine faszinierende Geschichte mit atemberaubenden Landschaften und idyllischen Inseln. 
Offiziell die Hellenische Republik, ist Griechenland ein Land mit einer langen Geschichte und vielfältiger Kultur. Neben dem Gebiet auf dem Festland umfasst das Land auch mehrere Inseln im Ionischen und Ägäischen Meer. Es gibt Inselgruppen wie die Kykladen, Sporaden, Dodekanes und andere einzelne Inseln wie Kreta. Entdecken Sie die spektakulären Landschaften, von den felsigen Küsten von Zakynthos im Ionischen Meer bis zu der beeindruckenden Architektur in Santorini im Ägäischen Meer. 
Die Geschichte des Landes reicht weit zurück und hat die westliche Zivilisation stark geprägt. Das antike Griechenland war die Heimat vieler bedeutender Philosophen, Schriftsteller, Künstler und Politiker. Im ganzen Land kann man die Spuren dieser reichen Geschichte hautnah erleben. Besuchen Sie in der Hauptstadt Athen eine der vielen Sehenswürdigkeiten wie die Akropolis, andernfalls das antike Olympia, die Knossos auf Kreta und viele mehr. 
Griechenland ist bekannt für seine atemberaubenden Inseln, die beliebte Reiseziele für Besucher aus aller Welt sind. Im Rahmen Ihrer Kreuzfahrt nach Griechenland sollten Sie Inseln wie Santorin, Kreta, Mykonos oder Rhodos keinesfalls verpassen! Von prächtiger Architektur über beeindruckende Berge bis hin zu malerischen Küstenstädten hat jede der Inseln ihren einzigartigen Charme und Charakter. Übergreifend über Inseln und das Festland ist die traditionsreiche griechische Kultur: Musik, Tanz und die vielfältige Gastronomie. Oft werden in der griechischen Kulinarik frische Zutaten wie Olivenöl, Fisch, Gemüse und Kräuter verwendet. Kosten Sie traditionelle Gerichte wie Moussaka, Souvlaki, Tzatziki und frischen Fisch in den lokalen Tavernen.

Reisetipps in Griechenland

Griechenland ist ein beliebtes Urlaubsziel, das Sie während Ihrer Kreuzfahrt nicht verpassen sollten. Ob Sie die verschiedenen Inseln erleben, von den weißen Häusern und blauen Dächern auf Santorin bis zu den lebhaften Stränden von Mykonos, oder lieber eine Zeitreise in das antike Griechenland unternehmen und historische Stätten besuchen – hier ist für jeden etwas dabei. 

Athen – Die Antike Hauptstadt

Die Hauptstadt Griechenlands bietet eine Vielzahl von Attraktionen. Besuchen Sie die Akropolis, das Wahrzeichen von Athen. Ein kleiner Geheimtipp ist der Hügel Filopappou: Von dort aus hat man den perfekten Ausblick auf die Akropolis. Bewundern Sie außerdem das beeindruckende Parthenon, das Erechtheion und andere antike Ruinen auf dem Hügel und genießen Sie die atemberaubende Aussicht auf die Stadt. Von dort aus gelangen Sie nach einem kurzen Spaziergang zu der Agora von Athen, dem antiken Marktplatz und dem politischen Zentrum der Stadt. Zu Fuß der Akropolis befinden sich die Viertel Plaka und Anafiotika. Schlendern Sie durch die kopfsteingepflasterten Straßen, besuchen Sie charmante Cafés und Tavernen und entdecken Sie versteckte Schätze in diesem historischen Viertel. Auf dem lebhaften Monstiraki-Platz findet außerdem der berühmte Flohmarkt Athens statt. Hier treffen Einheimische wie Touristen aufeinander. Genießen Sie die Atmosphäre und das frohe Treiben an diesem Ort. Ebenfalls zu Fuß können Sie den Syntagma-Platz und das griechische Parlament erreichen. Beobachten Sie hier die Zeremonie des Wachwechsels und erkunden Sie die umliegenden Sehenswürdigkeiten.Verpassen Sie auf keinen Fall das Nationale Archäologische Museum, eins der bedeutendsten archäologischen Museen der Welt. Für Geschichtsliebhaber ist auch das Olympieion und der Hadriansbogen ein Muss. 

Die Ionischen Inseln

Wollen Sie die unverkennbare Schönheit des westlichen Griechenlands erkunden, verpassen Sie die Inseln im Ionischen Meer nicht. Gelegen zwischen der Westküste Griechenlands und der Ostküste Italiens beherbergen sie viele Inseln, die bekannt für ihre natürliche Schönheit, malerische Dörfer und entspannte Atmosphäre sind. Besuchen Sie Korfu, die größte der Ionischen Inseln, und entdecken Sie die faszinierende Mischung aus venezianischer Architektur und herrlichen Stränden. Besuchen Sie neben Stränden wie Paleokastritsa auch die Altstadt Korfus. Lefkada ist eine Insel, die besonders für Wasseraktivitäten beliebt ist. Atemberaubende Strände reihen sich hier aneinander, vor allem der berühmte Strand von Porto Katsiki. Direkt an einer beeindruckenden Klippe gelegen, bietet er eine atemberaubende Kulisse. Eine weitere faszinierende Insel ist Kefalonia. Besuchen Sie hier die Höhlen des Melissani-Sees, erkunden Sie malerische Dörfer wie Fiskardo und entspannen Sie an den Stränden von Myrtos und Antisamos. Mit der Navagio-Bucht entdecken Sie auf Zakynthos ein echtes Highlight während Ihrer Kreuzfahrt nach Griechenland: Der berühmte Strand mit seinem Schiffswrack lockt mit kristallklarem türkisen Wasser und einer einzigartigen Kulisse. Erleben Sie hier auch das lebendige Nachtleben von Laganas, einer Gemeinde auf Zakynthos. Für mehr Ruhe besuchen Sie die kleinen Inseln Paxos und Antipaxos. Sie sind ein echtes Paradies für alle, die fernab vom Trubel Ihren Urlaub genießen wollen. 

Die Ägäischen Inseln

Im Ägäischen Meer gibt es mehrere Inselgruppen. Von den Sporaden im Norden, den Kykladen im Südwesten über Kreta im Süden bis hin zu den Dodekanes im Südosten der Ägäis haben alle Inseln ihre atemberaubenden Strände und Landschaften gemeinsam. 
Die Kykladen sind eine Inselgruppe im Südwesten des Ägäischen Meers. Besuchen Sie Mykonos, das ein beliebtes Reiseziel sowohl für Partygänger als auch für Sonnenanbeter ist. Santorin dagegen ist bekannt für seine spektakulären Sonnenuntergänge, blaue Kuppeldächer und malerische Dörfer, die auf den Klippen gebaut sind. Besuchen Sie das Dorf Oia, erkunden Sie die antiken Ruinen von Akrotiri und entspannen Sie an den schwarzen Sandstränden. Die größte Insel der Kykladen ist Naxos. Es bietet eine Mischung aus schönen Stränden und grünen Tälern. Besuchen Sie das Portara-Tor und erkunden Sie die Bergdörfer. Weitere Inseln der Kykladen sind Paros, Milos oder Serifos. 
Kreta, die größte Insel Griechenlands, bietet eine Fülle von Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten. Die Hauptstadt Heraklion beherbergt das Archäologische Museum von Heraklion, das die größte Sammlung minoischer Artefakte der Welt beherbergt, sowie die Festung Koules am Hafen und die historische Altstadt mit ihren engen Gassen. Entdecken Sie auch Knossos, eine der wichtigsten archäologischen Stätten auf Kreta. Erkunden Sie die Ruinen des Palastes von Knossos, um einen Einblick in das antike Leben auf Kreta zu erhalten. Es bieten sich außerdem viele Ausflüge auf der Insel an. 
Die Inselgruppe Dodekanes liegt im Südosten der Ägäis. Die bekanntesten Inseln hier sind Rhodos und Kos. Erkunden Sie auf Rhodos die mittelalterliche Altstadt von Rhodos-Stadt, besuchen Sie die Akropolis von Lindos, entspannen Sie an den Stränden von Faliraki und Tsambika und erkunden Sie die antiken Ruinen von Kamiros. Kos ist eine vielseitige Insel mit schönen Stränden, historischen Sehenswürdigkeiten und lebendigen Städten. Es bietet sich an, traditionelle Dörfer im Landesinneren zu erkunden. Besuchen Sie auch das malerische Dorf Zia für einen atemberaubenden Sonnenuntergang. 

Unsere Experten- & Ausflugstipps

Tipp 1: Eine Zeitreise durch Griechenland

In Griechenland gibt es zahlreiche Orte, an denen Sie die reiche antike Geschichte des Landes hautnah erleben können. So war Athen das Zentrum der antiken griechischen Zivilisation und bietet eine Fülle von archäologischen Schätzen und historischen Sehenswürdigkeiten. Entdecken Sie die berühmte Akropolis mit dem Parthenon, das antike Agora, das Archäologische Nationalmuseum und das neue Akropolis-Museum. Viele Stätten liegen jedoch etwas weiter von der Küste entfernt in den Peloponnes, einer Region Griechenlands. Sie sind mit Autofahrten zwischen 30 und 90 Minuten (je nach Hafen) zu erreichen. So brauchen Sie von Athen aus etwa eine halbe Stunde, um die antike Stadt Korinth zu entdecken. Haben Sie einen Stopp im Hafen von Nafplio eingeplant, können Sie innerhalb einer halben Stunde Autofahrt sowohl Mykene als auch Epidauros erreichen. Nafplio gilt als eine der schönsten Städte Griechenlands und beherbergt ebenfalls antike Stätten. Von Kalamata aus können Sie außerdem die Messenien, Sparta oder Olympia entdecken. Buchen Sie eine Tour und erfahren Sie mehr mit einem lokalen Guide!

Tipp 2: Über Volos bis hin zu den Sporaden

Volos ist eine charmante Hafenstadt am Fuße des Berges Pelion. Erkunden Sie die Stadt auf eigene Faust und genießen Sie bei einem Spaziergang entlang der Promenade den atemberaubenden Ausblick auf das Ägäische Meer. Unternehmen Sie auch einen Ausflug in die malerische Bergregion von Pelion, die für ihre üppige Natur, traditionelle Dörfer und schöne Strände bekannt ist. Egal, ob Sie die Geschichte erkunden, die Natur genießen oder sich einfach nur entspannen möchten – Volos hat für jeden etwas zu bieten. Besonders beliebt sind außerdem Bootstouren zu den Sporaden, einer Inselgruppe im Norden der Ägäis. Skiathos ist die bekannteste Insel der Sporaden und lockt mit kristallklarem Wasser. Besuchen Sie den goldenen Strand von Koukounaries, erkunden Sie die engen Gassen von Skiathos-Stadt und machen Sie eine Bootstour um die Insel, um versteckte Buchten zu entdecken. Entdecken Sie auch Skopelos und Alonissos. 

Tipp 3: Die Höhlen von Diros

Die Höhlen von Diros sind eine der beeindruckendsten natürlichen Sehenswürdigkeiten Griechenlands. Sie liegen im Süden der Peloponnes, in der Nähe des kleinen Dorfes Pirgos Diros. Es empfiehlt sich, eine geführte Tour zu buchen, die oft den Transport von Kalamata anbietet. Die Touren werden von erfahrenen Guides durchgeführt, die Ihnen interessante Informationen über die Geschichte, Geologie und Ökologie der Höhlen geben. Die Höhlen von Diros erstrecken sich über mehrere Kilometer und sind mit Booten befahrbar. Während der Führung werden Sie durch atemberaubende unterirdische Gänge und Hallen geführt, die mit faszinierenden Stalaktiten und Stalagmiten geschmückt sind. Denken Sie an passende Kleidung – in den Höhlen ist es durchgehend kühl!

Tipp 4: Die Saronischen Inseln

Obwohl die Saronischen Inseln nicht so bekannt sind wie einige der anderen griechischen Inselgruppen, locken sie dennoch mit wunderschönen Landschaften und Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch lohnend machen. Ägina ist die größte der Saronischen Inseln und beherbergt den Tempel von Aphaia. Auch atemberaubende Strände und malerische Dörfer finden Sie hier. Hydra ist bekannt als autofreie Insel, wodurch eine besonders entspannte Atmosphäre entsteht. Entdecken Sie außerdem die imposanten Herrenhäuser im neoklassizistischen Stil und erkunden Sie die malerische Uferpromenade der Hafenstadt auf Spetses. Fahren Sie im Rahmen Ihrer Kreuzfahrt nach Griechenland eine dieser Inseln an und genießen die einzigartige Atmosphäre!

Wann ist die beste Reisezeit für eine Griechenland Kreuzfahrt?

Reisezeit-Tipp

Der Sommer ist eindeutig die Hauptsaison in Griechenland und den griechischen Inseln. Von Juni bis August ist das Wetter für Strandurlaub, Bootstouren und Wasseraktivitäten optimal, mit Temperaturen von über 30 Grad Celsius. Aber auch im Herbst kann man noch Strandurlaub unternehmen, auch wenn die Temperaturen etwas sinken. Die Touristenmengen sind zu dieser Zeit oft niedriger als im Sommer, das Wetter ist aber trotzdem noch warm und sonnig. Wer lieber in der Nebensaison fährt, sollte die Zeit von März bis Mai ins Auge fassen. Die Temperaturen sind hier angenehm mild und somit ideal zum Sightseeing, Wandern und Radfahren, bevor die Hauptsaison beginnt. 

Die besten Routen und Angebote für Griechenland

Unser Tipp

Griechenland kann durch die Lage im Mittelmeer und die verschiedenen Inselgruppen vielfältig in Ihre perfekte Schiffsreise eingebunden werden. Eine Möglichkeit ist es, die Ägäischen Inseln mit der Türkei zu verbinden. Diese Route führt oft von Athen (Piräus) aus zu den Ägäischen Inseln wie Mykonos, Santorin und Rhodos, sowie zu einigen türkischen Häfen wie Istanbul oder Kusadasi. Wollen Sie die griechischen Inseln intensiv erleben, unternehmen Sie eine Route, die sich auf die Inseln im Ionischen Meer (Korfu, Zakynthos, Kefalonia) sowie auf einige der Ägäischen Inseln (Santorin, Kreta, Mykonos) konzentriert. Besonders sind Kreuzfahrten durch die Adria und das Mittelmeer beliebt: Von Venedig in Italien oder Dubrovnik in Kroatien führt die Route über die Adria nach Griechenland. Sie besuchen Häfen wie Korfu, Athen und Thessaloniki sowie einige italienische oder albanische Häfen entlang des Weges. Inkludieren Sie Spanien in Ihrer Kreuzfahrt nach Griechenland, indem Sie in Barcelona starten und über das westliche Mittelmeer schließlich Häfen wie Athen, Mykonos, Santorin oder Kotor in Montenegro anfahren. Oft sind die Kreuzfahrten direkt inklusive Flug, falls Sie Ihre Reise in einem anderen Land starten.