Alle Seereisen nach Haifa

Alle Reisetermine nach Haifa.


Reisetipps in Haifa

Wandern Sie durch den stadteigenen Karmel-Nationalpark und besuchen Sie die angrenzenden Baha'i-Gärten. Entdecken Sie Israels heilige Stätten in Jerusalem, Nazareth und Bethlehem und entspannen Sie an den Stränden von Haifa und Tel Aviv.

Harmonische Terrassengärten

Die Baha'i-Gärten schmücken die Nordseite des Karmelberges und sind das prägende Wahrzeichen der Stadt. Hier liegt das Zentrum der Bahaireligion, in dessen Mittelpunkt der Schrein des Bab steht. Dieser unter einer weithin sichtbaren goldenen Kuppel liegende Schrein ist dem Gründer des ursprünglich aus dem Iran stammenden monotheistischen Glaubens gewidmet.

Die wunderschönen Terrassengärten sind Anziehungspunkt für Pilgerer und Touristen zugleich und bestimmen das Stadtbild Haifas. Auf insgesamt 19 Terrassen bilden die Gärten eine Reihe von symmetrischen Ebenen und geometrischen Formen ab, welche von verschiedenen Springbrunnen und anderen Wasserspielen ergänzt werden.

Der hier beginnende Karmelberg erstreckt sich 25 Kilometer weit im Hinterland von Haifa und bildet eine beeindruckende Kulisse für die israelische Hafenstadt. Hier in Stadtnähe liegt auch der Karmel-Nationalpark. Auf den verschiedenen Wanderwegen können Sie die Vielfalt der hiesigen Flora und Fauna kennenlernen und die beeindruckende Aussicht auf das Mittelmeer genießen.

Heilige Altstadt hinter imposanten Mauern

In gut zwei Stunden erreichen Sie von Haifa aus die heilige Stadt Jerusalem. Als religiöses Zentrum dreier Weltreligionen ist Jerusalem eine der faszinierendsten Städte der Erde. Besuchen Sie die Pilgerstätten in der Altstadt und erleben Sie die spirituelle Atmosphäre dieser Jahrtausende alten Metropole. Hier können Sie den Felsendom bestaunen, dessen goldene Kuppel das Bild des Tempelbergs prägt.

Neben dem Heiligtum des Islams können Sie in der Altstadt auch die aus dem 4. Jahrhundert stammende Grabeskirche besichtigen, welche von Christen als der Platz verehrt wird, an dem Jesus Christus gekreuzigt, begraben und auferweckt wurde. Nur 10 Minuten entfernt befindet sich mit der Klagemauer einer der heiligsten Orte des Judentums. Umgeben ist die Altstadt von einer imposanten 4,5 Kilometer langen Mauer, durch deren 8 Tore die Besucher in die Altstadt gelangen.

Besuchen Sie auch den Bazar in den engen Gassen, wo Sie orientalische Gewürze, funkelnden Schmuck und eine große Auswahl an Antiquitäten finden.

In der Davidszitadelle ist ein historisches Museum untergebracht, welches den Besuchern einen großartigen Überblick über die Geschichte von Jerusalem bietet. Abseits des Trubels finden Sie auf dem Ölbergplateau nicht nur Grab- und Gedenkstätten, sondern auch einen wunderschönen Blick auf die Altstadt.

Christliche Pilgerstätte aus weißem Marmor

Nur 50 Kilometer östlich von Haifa liegt die Stadt Nazareth, in der Jesus Christus seine Kindheit und Jugend verbracht hat. Die Nazareth Altstadt ist eine der wichtigsten Wallfahrtsorte des Christentums. Hier können Sie die aus dem 4. Jahrhundert stammende Basilika der Verkündigung besuchen. Die Nazareth Verkündigungskirche wurde aus weißem Marmor erbaut und thront als zentraler Punkt Nazareths über der Stadt.

Unterhalb der Basilika liegt die Verkündigungsgrotte. Hier soll der Erzengel Gabriel der Jungfrau Maria die Geburt von Jesus verkündet haben. Die Basilika der Verkündigung liegt mitten in der Altstadt, in deren schmalen Gassen Sie traditionelle Märkte erkunden und die lokale Kultur und Küche genießen können.

Im Freilichtmuseum Nazareth Village bekommen Sie einen Einblick, wie das Leben zu Lebzeiten Jesu Christi ausgesehen haben könnte. Beobachten Sie die Arbeiter aus dem ersten Jahrhundert bei der Olivenernte, beim Weben von Textilien oder beim Zubereiten von Mahlzeiten. Außerhalb der Altstadt von Nazareth liegt die Weiße Moschee, welche auf dem Fundament einer alten Synagoge gebaut wurde. 

Experten- & Ausflugstipps

Tipp 1: Tel Aviv Museum

Viele Besucher kommen in die Stadt am Mittelmeer, um die Altstadt von Tel Aviv in Jaffa zu besuchen oder das Nachtleben im Viertel Florentin zu genießen.

Als Tel Aviv Tipps abseits der üblichen Touristenrouten gelten die vielen großen und kleinen Museen in der Stadt. Eines der bekanntesten ist das Tel Aviv Museum of Art (TAMA). Das renommierte Kunstmuseum präsentiert Gemälde, Skulpturen und zeitgenössische Kunst aus aller Welt.

Das Eretz Israel Museum bietet einen faszinierenden Einblick in die Geschichte Israels und umfasst archäologische Funde, Kunsthandwerk und historische Artefakte.

Das Bauhaus Center Tel Aviv widmet sich der Bauhaus-Architektur, die in der Stadt weit verbreitet ist.

Im Museum of the Jewish People (Beit Hatfutsot) werden Sie umfassend über die jüdische Geschichte und Kultur informiert. Zu den Tel Aviv Geheimtipps zählt auch das Ilana Goor Museum, in dem Werke der gleichnamigen israelischen Bildhauerin ausgestellt werden.

Tipp 2: Bethlehem

Bei einer Reise Jerusalem auf eigene Faust besuchen Sie das nur 30 Autominuten von Jerusalem entfernt gelegene Bethlehem. Eine Reise in die Bethlehem Altstadt führt Sie zum Geburtsort Jesu Christi und einem der wichtigsten Pilgerorte der Christen, die Geburtskirche.

Aber auch abseits einer der beliebtesten Israel Sehenswürdigkeiten hat Bethlehem und Umgebung einiges zu bieten. Die Stadt ist ein Zentrum für palästinensische Kunst und in den Kunstgalerien und Kunsthandwerksläden finden Sie hochwertige handgefertigte Produkte.

Das Dar Jacir ist ein historisches palästinensisches Herrenhaus, welches in ein Kulturzentrum umgewandelt wurde.

Etwas außerhalb der Stadt liegen die Hirtenfelder. Es wird angenommen, daß Engel hier den Hirten die Geburt von Jesus Christus verkündet haben. Heute steht hier eine kleine Kapelle und Sie können unterirdische Grotten und Zisternen aus antiker Zeit besichtigen. Ein schöner Ort, um sich abseits des Stadttrubels zu erholen.

Tipp 3: Herzlia und Netanya

Zu den beliebten Tel Aviv Sehenswürdigkeiten abseits der Touristenrouten zählen auch die beiden Hafenstädte Herzlia und Netanya.

In Herzlia gibt es wunderschöne Strände, an denen Sie die Möglichkeit haben, Wassersport wie Kitesurfen, Segeln oder Stand-Up Paddleboarding zu betreiben. Im Hafen Herzliya Marina können Sie in entspannter Atmosphäre in den Cafés und Restaurants die Aussicht auf das Mittelmeer genießen. Im nahegelegenen Apollonia National Park finden Sie die Überreste einer antiken römischen Stadt.

Auch Netanya hat wunderschöne Strände zu bieten. An der malerischen Netanya Promenade finden Sie zahlreiche Restaurants und Cafés. Besuchen Sie auch das Poleg Nature Reserve, ein nahegelegenes Naturschutzgebiet, in dem Sie auf Wanderwegen die Natur erkunden können. Dieser ruhige Ort bietet außerdem Plätze zum Picknicken an, von denen Sie einen tollen Ausblick auf die Umgebung und die nahegelegene Mittelmeerküste haben.

Wann ist die beste Reisezeit für eine Haifa Kreuzfahrt?

Unser Tipp

Von Haifa Hafen bieten sich Ausflüge im Frühling nach Jerusalem, Tel Aviv und in die Umgebung an. Von März bis Mai herrscht mildes Klima und es ist eine gute Zeit, um Gärten, Naturparks und die vielen Sehenswürdigkeiten zu erkunden.

Der Herbst von September bis November eignet sich ebenfalls gut für Outdooraktivitäten.

Im Sommer von Juni bis August ist die Haupturlaubszeit in Israel und es herrscht Hochbetrieb an den unzähligen Stränden an der Mittelmeerküste.

Im Winter wird es kühl und feucht in Haifa und Umgebung. Die ruhige Reisezeit eignet sich für Besucher, die dem Trubel der Hauptreisezeiten entgehen möchten.

Die besten Routen und Angebote für Haifa

Mit dem Schiff nach Israel reisen Sie im Rahmen von Kreuzfahrten Richtung östliches Mittelmeer. Dabei fahren Sie neben dem Hafen in Israel auch Athen in Griechenland, Limassol auf Zypern und die Metropole Istanbul in der Türkei an. Auch eine Kreuzfahrt nach Tel Aviv hält oft im Hafen von Haifa, denn die israelische Metropole am Mittelmeer ist in einer Stunde mit dem Auto zu erreichen.

Israel Ausflüge von Haifa aus können Sie auch im Rahmen einer Kreuzfahrt ins Rote Meer genießen. Hierbei führt sie die Reise außerdem durch den berühmten Suezkanal. Die vielseitigen Möglichkeiten ab Israel Ausflüge zu unternehmen und die weltbekannten Sehenswürdigkeiten und Pilgerstätten zu sehen sind Highlights für jeden Kreuzfahrer und somit auch beliebte Anlaufstationen bei Reisen rund um die Welt.

Israel Schiffsreisen sind auch bei Kreuzfahrten beliebt, die das Mittelmeer von West nach Ost durchqueren und außerdem Häfen wie Barcelona in Spanien, Venedig in Italien oder Dubrovnik in Kroatien ansteuern.