Kreuzfahrten Neuseeland

Neuseeland Kreuzfahrten

Atemberaubende Landschaften, die von schneebedeckten Bergen über dichte Regenwälder bis hin zu malerischen Küsten reichen. 
Unternehmen Sie eine Kreuzfahrt nach Neuseeland und erkunden die unvergessliche Natur! Im südlichen Pazifik gelegen, besteht Neuseeland aus zwei Hauptinseln, der Nordinsel und der Südinsel, sowie mehreren kleinen Inseln. Für Tierfreunde gibt es hier die einzigartige Chance den Kiwi (ein flugunfähiger Vogel und Nationalsymbol), den Kea (eine alpine Papageienart) oder den Gelbaugenpinguin zu entdecken – Halten Sie also Ihre Augen auf!
Die Nordinsel ist geprägt von vulkanischer Aktivität, was zu beeindruckenden Gebieten wie der Vulkanlandschaft um Rotorua führt. Dort findet man sprudelnde Schlammbecken und heiße Quellen. Verpassen Sie auf der Nordinsel keinesfalls Wellington. Gelegen am südlichen Ende der Nordinsel, bietet die Hauptstadt Wellington viele kulturelle Attraktionen und eine spektakuläre Hafenlandschaft. Auch Auckland, die größte Stadt Neuseelands, ist ein einladendes Reiseziel. Die Stadt ist von einer atemberaubenden Küstenlandschaft umgeben, die zu Bootsfahrten einlädt. Eine Neuseeland-Kreuzfahrt ist die perfekte Möglichkeit, das vielfältige Land sowohl vom Wasser als auch zu Fuß zu erkunden!
Neuseeland ist ein echtes Highlight für Outdoor-Enthusiasten, mit zahlreichen Möglichkeiten zum Wandern, Bergsteigen, Surfen, Tauchen und vielem mehr. Die perfekten Möglichkeiten dafür finden Sie auf der Südinsel, wo Sie atemberaubende alpine Landschaften erwarten, darunter der majestätische Fjordland Nationalpark und die Südalpen. Hier finden Sie auch einige der schönsten Strände des Landes, wie zum Beispiel in der Abel Tasman Nationalparkregion. 
Entdecken Sie die faszinierende Kultur der Maori, um die kulturelle Vielfalt Neuseelands zu erleben. Die Maori sind die indigene Bevölkerung Neuseelands, welche eine große Rolle im kulturellen Leben des Landes spielen. Ihre Kunst, Tänze (Haka) und rituellen Tattoos (Moko) sind wichtige Bestandteile der neuseeländischen Kultur. Auch die Einwohner Neuseelands, liebevoll Kiwis (wie der Vogel) genannt, tragen mit ihrem freundlichen und entspannten Wesen zum Charme des Landes bei. 

Reisetipps in Neuseeland

Mit dem Schiff nach Neuseeland zu reisen bedeutet, eine einzigartige Reise zu unternehmen. Bestaunen Sie die einzigartigen Naturphänomene, die von malerischen Küsten über weite Weiden bis hin zu beeindruckenden Vulkanlandschaften führen. Erleben Sie atemberaubende Landschaften, faszinierende Traditionen und vielfältige Outdoor-Aktivitäten auf Ihrer Neuseeland-Kreuzfahrt! 

Die Nordinsel – Von Vulkanen bis hin zu Metropolen

Die Nordinsel bietet eine Fülle von Sehenswürdigkeiten: von Outdoor Aktivitäten in atemberaubenden Landschaften über kulturelle Sehenswürdigkeiten ist für jeden etwas dabei. Besuchen Sie die größte Stadt Neuseelands, Auckland, und genießen Sie den atemberaubenden Blick vom Sky Tower über die Stadt und den Hafen Aucklands. Auch die Hauptstadt Wellington, die bekannt ist für ihre kulturelle Vielfalt und lebendige Kunstszene, befindet sich auf der Nordinsel. Besuchen Sie das Te Papa Tongarewa Museum, erkunden Sie das kreative Viertel von Cuba Street und fahren Sie mit dem historischen Cable Car zum Botanischen Garten für einen Panoramablick über die Stadt. Genießen Sie außerdem den Charme der Küstenstadt Napier, die für ihre gut erhaltene Art-Déco-Architektur und erstklassige Weingüter bekannt ist. 
Entdecken Sie die faszinierende Natur der Insel: Die malerische Coromandel-Halbinsel ist bekannt für ihre goldenen Strände, versteckte Buchten und heiße Quellen. Machen Sie eine Wanderung auf dem Coromandel Coastal Walkway oder entspannen Sie sich in den natürlichen heißen Pools von Hot Water Beach. In Tauranga, einer malerischen Küstenstadt, finden Sie den Mount Maunganui, einen erloschenen Vulkan, der über die Stadt thront und eine spektakuläre Aussicht auf die Küste und die umliegenden Inseln bietet. Erklimmen Sie den Berg oder entspannen Sie an einem der traumhaften Strände Main Beach, Pilot Bay Beach oder Papamoa Beach. 

Majestätische Berge und tiefe Fjorde auf der Südinsel

Auf der Südinsel gibt es, wie auch auf der Nordinsel, spektakuläre Landschaften zu entdecken. Erleben Sie goldene Strände, türkisfarbene Buchten und üppige Regenwälder im Abel Tasman Nationalpark. Dort können Sie eine Wanderung auf dem Abel Tasman Coast Track machen oder eine Bootstour unternehmen. Auch der Fiordland-Nationalpark, der zum UNESCO-Weltnaturerbe zählt, fasziniert mit tiefen Fjorden, steilen Klippen und alpinen Landschaften. Dort können Sie sogar Ski- oder Snowboardfahren. Wollen Sie die faszinierende Tierwelt Neuseelands entdecken, empfiehlt sich die Küstenstadt Kaikoura. Sie ist berühmt für ihre reiche Meeresfauna: Wale, Delfine, Seehunde und Albatrosse sind hier besonders oft zu sehen. 
Die Südinsel bietet auch viele Sehenswürdigkeiten in charmanten Städten wie Queenstown. Erleben Sie in der “Abenteuerhauptstadt” Neuseelands Outdoor-Aktivitäten, die von Bungee-Jumping über Skifahren bis hin zu Jetbootfahren und Wandern reichen. Haben Sie es lieber etwas ruhiger, besuchen Sie Christchurch. Die größte Stadt der Südinsel bietet eine Mischung aus englischer Tradition und moderner Kultur. Erkunden Sie den botanischen Garten und die historische Innenstadt oder machen Sie eine Bootsfahrt auf dem Avon River. Picton ist eine malerische Küstenstadt, die vor allem als Tor zur malerischen Marlborough Sounds bekannt ist und ein wichtiger Hafen für Fähren, die zwischen der Nord- und der Südinsel verkehren. Die Marlborough Sounds Küstenlandschaft besteht aus einer Vielzahl von fjordähnlichen Buchten, bewaldeten Hügeln und klarem Wasser – unternehmen Sie dort eine Wanderung über den Queen Charlotte Track oder genießen die Landschaft bei einer Bootstour. 

Bay of Islands – Das Paradies für Naturliebhaber, Abenteurer und Geschichtsinteressierte

Die malerische Küstenregion im Norden der Nordinsel besteht aus über 140 Inseln, von denen viele unbewohnt sind. Unternehmen Sie eine Bootstour, um Inseln wie Urupukapuka Island, Russell Island oder Motuarohia Island zu erkunden. Auf Russell Island befindet sich außerdem die erste Hauptstadt Neuseelands, Russell. Ein absolutes Muss ist auch die malerische Küstenstadt Paihia. Sie ist ein beliebter Ausgangspunkt für Bootstouren und andere Aktivitäten in der Küstenregion. In der Bay of Islands können Sie zahlreiche Outdoor-Aktivitäten genießen, darunter Segeln, Kajakfahren, Schnorcheln, Tauchen und Wandern. Unternehmen Sie eine geführte Tour oder erkunden Sie die Gegend auf eigene Faust.

Unsere Experten- & Ausflugstipps

Tipp 1: Rotorua – Mischung aus Maori Kultur und Vulkanlandschaften

Die Stadt Rotorua liegt auf der Nordinsel Neuseelands und lockt mit atemberaubenden Landschaften. Sie liegt in einer geothermisch aktiven Region, sodass man als Besucher eine Vielzahl von geothermischen Phänomenen erleben kann. Dazu zählen Geysire, heiße Quellen, Schlammpools und dampfende Krater. Zu den beliebten Attraktionen zählen Te Puia, Wai-O-Tapu Thermal Wonderland und Hells Gate Geothermal Park. Aber Rotorua ist nicht nur ein geothermisches Zentrum, sondern lockt auch mit vielen traditionellen Maori-Dörfern. Erleben Sie die indigene Kultur Neuseelands und lernen Sie mehr über ihre Geschichte und Traditionen. Beliebte Orte sind das Mitai Maori Village und das Tamaki Maori Village, um eine authentische Maori-Kulturerfahrung zu machen.

Tipp 2: Region Waikato

Die Region Waikato ist bekannt für seine malerische Landschaft mit sanften Hügeln, üppigen Weiden und zahlreichen Schaffarmen. In der Nähe von Hamilton liegt nämlich auch das Hobbiton Movie Set, wo J.R.R. Tolkiens “Der Herr der Ringe” und “Der Hobbit” verfilmt wurden. Unternehmen Sie eine Tour durch das malerische Dorf und erkunden Sie die Kulissen und Schauplätze aus den Filmen. Ein echtes Highlight sind außerdem die Waitomo Caves, die für ihre leuchtenden Glühwürmchen bekannt sind. Es werden zahlreiche Höhlenwanderungen und Bootsfahrten angeboten, mit denen Sie die faszinierende Unterwasserwelt erkunden können. 

Tipp 3: Entdeckungstour durch die Nationalparks

Neuseeland beherbergt viele Nationalparks, in denen Sie die Naturwunder der Inseln entdecken können. Besuchen Sie zum Beispiel den Tongariro-Nationalpark, den ältesten Nationalpark Neuseelands. Er ist bekannt für seine aktiven Vulkane, darunter der Mount Ruapehu, der Mount Ngauruhoe und der Mount Tongariro. Für vielfältige Natur können Sie den Kahurangi-Nationalpark besuchen, den zweitgrößten Nationalpark Neuseelands: Dort finden Sie atemberaubende Landschaften von Regenwäldern über Fjorde und Berge bis hin zu Höhlen. Informieren Sie sich vor Ihrem Besuch, welche Nationalparks Ihren Wünschen entsprechen. Egal, ob Sie wandern, klettern, paddeln oder einfach nur die Landschaft genießen wollen – die Nationalparks bieten unvergessliche Erlebnisse inmitten einer atemberaubenden Naturkulisse. 

Tipp 4: Unvergessliche Geschmackserlebnisse

Neuseelands Weinindustrie hat sich einen hervorragenden Ruf für Qualität, Handwerkskunst und Nachhaltigkeit erarbeitet und zieht Weinliebhaber aus der ganzen Welt an, die die Vielfalt und Exzellenz der neuseeländischen Weine erleben möchten. Besonders für seine hochwertigen Sauvignon Blanc-Weine ist das Land bekannt geworden. Unternehmen Sie eine Weintour durch die Weinregionen in Marlborough, Hawke’s Bay, Central Otago oder Martinbrough. Viele Güter bieten Weinproben und Touren durch ihre Weinberge und Weinkeller an. Ein echtes Muss für Weinliebhaber!

Wann ist die beste Reisezeit für eine Neuseeland Kreuzfahrt?

Reisezeit-Tipp

Aufgrund der Lage Neuseelands auf der Südhalbkugel verlaufen die Jahreszeiten genau gegenläufig zu denen auf der Nordhalbkugel. Während wir also kältere Temperaturen erleben, herrscht in Neuseeland von September bis Februar Frühling und Sommer. Die Temperaturen sind hier angenehm warm und perfekt für Outdoor-Aktivitäten wie Wanderungen, Strandaufenthalte oder Bootsfahrten. Tatsächlich ähnelt der Sommer dem deutschen Sommer von den Temperaturen her. Im Herbst, der in Neuseeland von März bis Mai geht, sind weitaus weniger Touristen vor Ort und milde Temperaturen herrschen vor. Während dieser Zeit färbt sich das Laub in Regionen wie Central Otago in spektakulären Farben. Der Winter (Juni bis August) ist die ideale Reisezeit für Wintersportarten, insbesondere in den südlichen Regionen der Südinsel. Bereiten Sie sich hier auf kühle Temperaturen vor. Insgesamt sollten Sie beachten, dass das Klima von subtropischen Temperaturen im Norden bis hin zu den alpinen Bedingungen im Süden stark variieren kann. 

Gepäck-Tipp

Für Outdoor-Enthusiasten dürfen bequeme Schuhe und wettergerechte Kleidung im Gepäck nicht fehlen. Das Wetter in Neuseeland kann sehr wechselhaft sein, deshalb sollten Sie von atmungsaktiver Kleidung bis wärmere Kleidung das Wichtigste dabei haben. Sie sollten auf jeden Fall auch an einen guten Sonnenschutz denken. Die UV-Strahlung ist in Neuseeland ungewohnt stark. Sonnenschutzmittel, Sonnenhüte und Sonnenbrillen sind also ein Muss. Auch Insektenschutzmittel können von Vorteil sein, vor allem, wenn sie Wanderungen oder andere Aktivitäten im Freien planen. Als kleines Extra können ein kleiner Regenschirm oder eine wiederverwendbare Wasserflasche auch nicht schaden. Und nicht zuletzt: Schnappen Sie sich Ihre Badesachen und genießen einen entspannten Tag an einem der atemberaubend schönen Strände Neuseelands!

Die besten Routen und Angebote für Neuseeland

Unser Tipp

Neuseeland Kreuzfahrten können ganz unterschiedlich geplant werden. Da die Reise einmal um den Planeten führt, können Sie die verschiedensten Reiseziele kombinieren. Auch kürzere Routen sind durchaus beliebt. Eine direkte Kreuzfahrt von Deutschland nach Neuseeland ist tatsächlich eher selten vertreten. Meist fliegen Sie zuerst zu einem anderen Hafen in Europa, Nordamerika oder Australien, und starten von dort Ihre Schiffsreise. 
Eine Möglichkeit ist es, in einem Hafen Europas zu starten und über den Atlantischen Ozean nach Nordamerika zu fahren. Mögliche Zwischenstopps können Sie in Kanada oder den USA einplanen. Einige Kreuzfahrten können den Panamakanal überqueren, um von der Atlantikküste zur Pazifikküste zu gelangen. Nachdem Sie Häfen in Mittelamerika angefahren haben (zum Beispiel Mexiko oder Costa Rica), führt Sie die Reise weiter über den Pazifik nach Neuseeland. Sie können auch hier Zwischenstopps in Ländern wie Fidschi oder Französisch-Polynesien einlegen. In Neuseeland endet Ihre Kreuzfahrt dann an Häfen wie Auckland, Wellington oder Christchurch abschließen. Machen Sie Ihren Besuch in Neuseeland zu einer Weltreise und entdecken Sie die Vielfalt, die diese Schiffsreise bietet!
Besonders beliebt sind Neuseeland Kreuzfahrten, die mit einem Besuch Australiens kombiniert werden. Meist startet die Schiffsreise in Sydney. Optional können Sie auch noch weitere Häfen in Australien anfahren, zum Beispiel Melbourne oder Hobart (Tasmanien). Mögliche Stopps auf der Südinsel in Neuseeland sind der Fjordland Nationalpark, Milford Sound, Port Chalmers, Lyttelton und Picton. Auf der Nordinsel können Sie die Häfen von Napier, Tauranga oder Auckland anfahren. Für eine Pazifikkreuzfahrt können Sie Australien, Neuseeland sowie Inseln wie Französisch-Polynesien (Tahiti) und Hawaii kombinieren.