Kreuzfahrten Spanien

Spanien Kreuzfahrten

Spanien liegt auf der Iberischen Halbinsel im Südwesten Europas. Es bietet eine abwechslungsreiche Landschaft, die von den schneebedeckten Gipfeln der Pyrenäen im Norden bis zu den sonnenverwöhnten Stränden der Costa del Sol im Süden reicht. Das sonnige Land hat auch eine Vielzahl von Nationalparks und Naturreservaten, darunter den Teide-Nationalpark auf Teneriffa und den Nationalpark Doñana in Andalusien. Zu Spanien gehören auch die Kanarischen Inseln und die Balearen, darunter Mallorca, Gran Canaria und Teneriffa. Es gibt zahlreiche Kreuzfahrthäfen in Städten wie Barcelona, Palma, Alicante und viele mehr. Besonders beliebt für Mittelmeerkreuzfahrten ist der Hafen von Cartagena.
Das Land verfügt über eine vielfältige Gastronomie. Gerichte wie Tapas, Paella, Gazpacho, Tortilla Española und Jamón Ibérico sind weltweit bekannt. Auch für seine Wein- und Olivenölproduktion ist Spanien bekannt. Probieren Sie diese Köstlichkeiten bei einer der vielen Feste und Feierlichkeiten wie die Feria de Abril in Sevilla, die San Fermín-Festivals in Pamplona und die Tomatina in Buñol. Jede Region Spaniens hat ihre eigenen traditionellen Feste und Feierlichkeiten, die das ganze Jahr über stattfinden. Das beliebte Urlaubsziel verfügt ebenfalls über zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Besonders bekannt sind beeindruckende historische Denkmäler wie die Alhambra in Granada, die Sagrada Familia in Barcelona und der Königspalast in Madrid. Für Sonnenanbeter gibt es in Spanien und den umliegenden Inseln zahlreiche Möglichkeiten, an traumhaften Stränden zu entspannen. Vor allem die Balearischen Inseln locken mit kristallklarem Wasser und weißen, langen Sandstränden. Machen Sie eine Kreuzfahrt nach Spanien und genießen Sie kulinarische Köstlichkeiten, traumhafte Landschaften und faszinierende Sehenswürdigkeiten!

Reisetipps in Spanien

Weiße Sandstrände, weltbekannte Sehenswürdigkeiten und viele traumhafte Küstenstädte – Spanien lockt als vielfältiges Reiseziel. Die reiche Kultur des Landes spiegelt sich in der Architektur, Kunst, Musik und kulinarischen Traditionen wider, und die Vielfalt der Landschaften und Sehenswürdigkeiten bietet für jeden Reisenden etwas Besonderes. 


Die Balearen

Die Balearischen Inseln sind eine Inselgruppe im westlichen Mittelmeer, die zu Spanien gehören. Mallorca, Menorca und Ibiza sind die bekanntesten Inseln, die Sie auch im Rahmen Ihrer Kreuzfahrt nach Spanien besuchen können. Mallorca ist die größte der Balearischen Inseln und bietet neben der Hauptstadt Palma de Mallorca, wo sich der Kreuzfahrthafen befindet, viele andere traumhafte Ausflugsziele wie die Küstenstadt Sóller oder die Leuchttürme der Insel. Im Vergleich zu Mallorca ist Menorca kleiner und ruhiger. Die Insel lockt mit unberührten Stränden und türkisfarbenen Buchten. Auf Menorca findet man außerdem verschiedene archäologische Stätten wie die Naveta d’Es Tudons. Die “Partyinsel” der Balearen ist eindeutig Ibiza, aber sie bietet ebenfalls eine atemberaubende Landschaft und historische Sehenswürdigkeiten wie das UNESCO-Weltkulturerbe Dalt Vila mit seinen engen Gassen und historischen Gebäuden. 

Barcelona

Barcelona ist eine vielfältige Stadt, die mit einer Mischung aus wunderschönen Stränden, faszinierender Architektur und einer reichen kulturellen Szene lockt. Die Sagrada Família, Park Güell, Casa Batlló und Casa Milà (La Pedrera) sind nur einige der ikonischen Gebäude, die die Stadt schmücken. Die Stadt ist außerdem ein Paradies für Shopping-Liebhaber: von exklusiven Designer Boutiquen über Vintage-Läden bis hin zu traditionellen Märkten wie dem berühmten Mercat de Sant Josep de la Boqueria. In der ganzen Stadt fühlt man die reiche Geschichte, die sich in den engen Gassen widerspiegelt. Besuchen Sie das gotische Viertel, die Kathedrale von Barcelona und das romanische Kloster Sant Pau del Camp. 

Valencia

Bei einer Kreuzfahrt nach Valencia ist bereits der Hafen beeindruckend, besonders die moderne America’s Cup Marina und die historische Werftanlage. Außerdem beherbergt Valencia die “Cuidad de las Artes y las Ciencias", die aus mehreren futuristischen Gebäuden besteht: das Opernhaus Palau de les Arts Reina Sofía, das Wissenschaftsmuseum Príncipe Felipe, das Ozeanografische Aquarium, das Hemisfèric (ein IMAX-Kino) und der Umbracle, eine wunderschöne Gartenanlage. Auch in Valencia finden Sie außerdem eine bezaubernde Altstadt mit Sehenswürdigkeiten wie der Seidenbörse (La Lonja de la Seda), die Kathedrale von Valencia mit dem Glockenturm El Miguelete, den Mercado Central (Zentralmarkt) und die Basilika Virgen de los Desamparados. 

Málaga

Málaga bietet neben einer reichen Geschichte und Kultur sowie wunderschönen Stränden viele Naturschönheiten. Die Umgebung von Málaga bietet spektakuläre Landschaften, darunter die Berge der Sierra de Mijas und die Naturparks Montes de Málaga und El Torcal de Antequera. Hier können Sie wandern, klettern und die atemberaubende Natur Andalusiens erkunden. Besuchen Sie außerdem das Alcazaba, eine maurische Festung aus dem 11. Jahrhundert, die Kathedrale von Málaga, das römische Theater und das Picasso-Museum, da der berühmte Künstler Pablo Picasso in Málaga geboren wurde. 

Alicante

Alicante ist eine malerische Stadt an der Mittelmeerküste im Südosten Spaniens, die eine faszinierende Mischung aus Geschichte, Kultur, Strand und mediterranem Lebensstil bietet. Alicante ist bekannt für seine wunderschönen Strände mit goldenem Sand und kristallklarem Wasser. Der bekannteste Strand ist der Playa del Postiguet, der sich direkt am Fuße des Berges Benacantil und der Burg von Santa Bárbara befindet. Der Besuch dieser Burg ist ein echtes Highlight, denn er bietet einen atemberaubenden Panoramablick. Schlendern Sie außerdem entlang der Esplanada de España, einer palmengesäumten Promenade entlang des Hafens von Alicante, die bekannt ist für ihre charakteristischen wellenförmigen Fliesenmuster. Das Barrio de la Cruz beherbergt die Altstadt von Alicante, einem charmanten Viertel mit gemütlichen Plätzen und blumengeschmückten Balkonen. 

Cádiz

Cádiz ist eine traumhafte Hafenstadt, die sie perfekt auf eigene Faust erkunden können. Direkt gegenüber vom Kreuzfahrthafen befindet sich die Plaza de San Juan de Dios, der Rathausplatz. Besuchen Sie die Kathedrale von Cádiz mit ihrer prächtigen barocken Architektur und besteigen Sie den Glockenturm, um einen Panoramablick über die Stadt zu genießen. Alternativ können Sie den Tavira-Turm besuchen, um einen atemberaubenden Blick über die Stadt und den Hafen zu erleben. Schlendern Sie auch durch das charmante Viertel Barrio del Pópulo und besuchen Sie den Plaza de las Flores, einen malerischen Platz mit blumengeschmückten Balkonen und gemütlichen Cafés. Ein echtes Highlight ist die Festung Castillo de Santa Catalina, die sich am Ende des Strandes befindet. Erkunden Sie die alten Mauern und Türme der Festung und genießen Sie den Blick auf das Meer. Von Cádiz erreichen Sie Sevilla innerhalb von eineinhalb Stunden. 

Bilbao

Die meisten Häfen, die im Rahmen einer Spanien-Kreuzfahrt angefahren werden, sind am Mittelmeer gelegen. Bilbao ist dagegen eine lebendige Küstenstadt, die im Norden Spaniens an der Atlantikküste liegt. Beginnen Sie Ihre Erkundung von Bilbao mit einem Besuch des Guggenheim-Museums, einem der bekanntesten modernen Kunstwerke der Welt. Bei einem Spaziergang am Fluss bietet sich Ihnen ein beeindruckender Ausblick – neben dem Guggenheim Museum auch auf die Zubizuri-Fußgängerbrücke und die Isozaki-Türme. Erkunden Sie auch die Altstadt, wo sich charmante Gebäude, lokale Geschäfte, Bars und Restaurants aneinanderreihen. Probieren Sie dort die baskischen Spezialitäten wie Pintxos (baskische Tapas), Txakoli (ein leichter, spritziger Weißwein), Marmitako (ein traditioneller Fischeintopf) und Bacalao al Pil-Pil (Kabeljau in Knoblauchsoße). Fahren Sie an der Nordküste außerdem Häfen wie La Coruña, Vigo oder Gijon an.

Unsere Experten- & Ausflugstipps

Tipp 1: Kulinarik

Tapas, Paella und Churros – die spanische Küche ist weltweit bekannt für ihre Vielfalt. Dementsprechend sollten Sie bei Ihrem Aufenthalt unbedingt die Gelegenheit nutzen, verschiedene regionale Spezialitäten zu probieren und die Kulinarik Spaniens voll auszukosten. Überall gibt es Restaurants, Bars und Märkte, die frisches, leckeres Essen anbieten. Meeresfrüchte und Fisch sind besonders beliebt in der spanischen Küche. Probieren Sie verschiedene Tapas, die von klassischen Optionen wie Patatas Bravas (gebratene Kartoffeln mit würziger Sauce) und Tortilla Española (spanisches Omelett) bis zu regionalen Spezialitäten wie Jamón Ibérico (Iberischer Schinken) und Pimientos de Padrón (gebratene Paprikaschoten) reichen. Für Weinliebhaber ist Sangria, ein erfrischendes Getränk aus Rotwein und frischem Obst, außerdem ein absolutes Muss. In Spanien essen die Menschen übrigens später zu Abend als in vielen anderen Ländern: Restaurants öffnen oft erst um 20:00 Uhr oder später, und das Abendessen kann sich bis in die Nachtstunden erstrecken. 

Tipp 2: Caminito del Rey

Etwa eine Stunde nordwestlich von Málaga befindet sich der Caminito del Rey, ein spektakulärer Wanderweg entlang einer Schlucht im Naturpark Desfiladero de los Gaitanes. Die Schlucht ist bis zu 140 Meter tief und bietet faszinierende Ausblicke auf die umliegende Landschaft. Der Weg ist insgesamt 3 Kilometer lang und erreicht Höhen von bis zu 300 Metern – Sie sollten also schwindelfrei sein! Die Wanderung ist innerhalb von etwa zweieinhalb Stunden gemütlich zu meistern und verlangt keine besondere Fitness. Einige Abschnitte sind sogar mit Glasböden ausgebaut, um für ein besonders aufregendes Erlebnis zu sorgen. Achten Sie darauf, Ihre Eintrittskarten im Voraus online reserviert zu haben. So wird Ihr Besuch des Königspfads zu einem unvergesslichen Erlebnis!

Tipp 3: Altea – Die Perle der Costa Blanca

Etwa eine Stunde von Alicante entfernt befindet sich die traumhafte Küstenstadt Altea. Die Altstadt von Altea ist berühmt für ihre weißgetünchten Häuser, gepflasterten Straßen und blumengeschmückten Balkone. Besuchen Sie die wunderschöne Kirche Nuestra Señora del Consuelo, die hoch über der Stadt thront und ein Wahrzeichen von Altea ist, und genießen Sie die atemberaubende Aussicht von den Stufen der Kirche. Erkunden Sie ebenfalls die zahlreichen Kunsthandwerksläden und Galerien in Altea, wo Sie lokale Kunstwerke, Keramik, Schmuck und handgefertigte Souvenirs finden können.

Wann ist die beste Reisezeit für eine Spanien Kreuzfahrt?

Reisezeit-Tipp

Die Hauptreisezeit in Spanien sind die Sommermonate von Juni bis August. Mit warmen Temperaturen über 30° Celsius bietet diese Zeit die perfekten Bedingungen zum Sonnenbaden und Schwimmen im Meer. Viele Städte veranstalten im Sommer außerdem Festivals, Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen. Für Städtereisen, Outdooraktivitäten wie Wandern oder Radfahren und kulturelle Besichtigungen empfehlen sich die Monate von März bis Mai, da die Temperaturen angenehm mild und die Touristenmengen noch nicht so groß sind. Ein Geheimtipp für die Reisezeit in Spanien ist der Herbst – September bis November – da die Temperaturen immer noch angenehm warm sind, aber die Touristenmassen abnehmen. Diese Jahreszeit ist perfekt für Aktivitäten im Freien wie Wandern, Weinverkostungen und Erkundungen der ländlichen Gebiete Spaniens. Der Herbst ist auch die Erntezeit vieler regionaler Produkte wie Trauben, Oliven und Kastanien, was eine großartige Gelegenheit bietet, die lokale Küche und die Weine zu genießen.

Die besten Routen und Angebote für Spanien

Unser Tipp

Spanien ist ein beliebtes Reiseziel für Kreuzfahrten. Es gibt viele Möglichkeiten, spanische Häfen in die perfekte Schiffsreise zu integrieren. Eine Route, bei der Sie die Möglichkeit haben, berühmte Sehenswürdigkeiten zu sehen, ist eine Mittelmeerkreuzfahrt. Diese Route kann verschiedene Häfen wie Barcelona, Valencia, Malaga, Palma de Mallorca, Ibiza und Cartagena umfassen. Zusätzlich zu den spanischen Häfen können Mittelmeerkreuzfahrten auch Häfen in anderen Ländern wie Italien, Frankreich, Griechenland und der Türkei umfassen. 
Eine andere Möglichkeit ist eine Kreuzfahrt entlang der Atlantikküste. Dabei werden Häfen an der Nordküste Spaniens angefahren, zum Beispiel Bilbao, Santander, Gijón oder La Coruña. Diese Route kann auch Häfen in Frankreich, Portugal und den Britischen Inseln einschließen. Oder Sie integrieren die Kanarischen Inseln und fahren Häfen in Teneriffa, Gran Canaria, Lanzarote und Fuerteventura an. 
Kombinieren Sie das Westliche Mittelmeer mit Nordafrika und fahren außerdem Casablanca (Marokko) und Tunis (Tunesien) an. Ob Sie sich für eine Kreuzfahrt nach Spanien entscheiden oder von einem spanischen Hafen starten – die Möglichkeiten sind schier endlos.